Kirchheim

Heimatbund besucht Schwäbisch Gmünd

Kirchheim. Am Samstag, 21. Juli, unternimmt der Schwäbische Heimatbund Kirchheim eine ganztägige Exkursion mit der Bahn in die Stauferstadt Schwäbisch Gmünd. Abfahrt ist um 7.21 Uhr am Bahnhof Kirchheim.

Zunächst ist ein geführter Stadtrundgang durch die historische Altstadt geplant. Nach einer Mittagsrast steht eine Führung durch das gotische Heilig-Kreuz-Münster mit seiner Baugeschichte und seiner reichen Ausstattung an religiösen Kunstwerken auf dem Programm. Anschließend geht es auf dem traditionsreichen Kreuzweg mit Bildstöcken und Kapellenhäuschen hinauf zum Wallfahrtsheiligtum St. Salvator mit seinen beiden Felsenkapellen. Oben angekommen, eröffnet sich ein herrlicher Blick auf Schwäbisch Gmünd und die Drei-Kaiser-Berge. Gutes Schuhwerk ist wegen des Kopfsteinpflasters erforderlich. pm

5 Anmeldungen sind möglich unter der Telefonnummer 0 70 21/4 36 71

Anzeige