Kirchheim

Hier dreht sich alles um Dampftechnik

Geschichte Rund um die Max-Eyth-Schule in Kirchheim ist am kommenden Sonntag „Tag des offenen Denkmals“.

Besucher können am Sonntag die Dampflokomotive am Technischen Gymnasium betrachten.Archiv-Foto: Jean-Luc Jacques
Besucher können am Sonntag die Dampflokomotive am Technischen Gymnasium betrachten.Archiv-Foto: Jean-Luc Jacques

Kirchheim. Die Schlepperfreunde Ötlingen-Lindorf und das Feuerwehrmuseum Kirchheim präsentieren historische Technik beim „Tag des offenen Denkmals“ am Sonntag, 10. September, von 13 bis 17 Uhr. Unter dem Motto „Macht und Pracht“ wird die Macht der Dampftechnik an der Kirchheimer Technik-Meile rund um die Max-Eyth-Schule Kirchheim gezeigt.

Magirus Dampfspritze in Action

Die Schlepperfreunde Ötlingen-Lindorf sind auf dem Platz der Historischen Dampftechnik und in der Boschstraße vertreten und zeigen verschiedene Verdampfer. Außerdem wird die Magirus Dampfspritze in Funktion gezeigt. Besucher können auch einen Stopp bei der Schnellzug-Dampflokomotive vor der May-Eyth-Schule machen.

Auf dem Hof der Feuerwehr zeigt das Team des Feuerwehrmuseums historische Feuerwehrtechnik bei einem Löschangriff. Zudem hat das Museum an diesem Tag geöffnet. pm

Anzeige