Kirchheim

Im Archiv geblättert

Was kommt in den gelben Sack? Diese Frage kann im Landkreis Esslingen mittlerweile jedes Kind beantworten. Anders vor 25 Jahren. Damals war der Sack nämlich brandneu. Der Teckbote veranstaltete sogar extra eine Telefonaktion, damit Bürger ihre Fragen loswerden konnten. „Den drei Experten blieb keine Zeit zum Verschnaufen, die Telefone liefen heiß“, steht in der Lokalzeitung vom 21. Oktober 1992. „Säcke mit verschmutztem Inhalt bleiben ebenso stehen wie Säcke, in denen Hausmüll steckt“, heißt es weiter mahnend. Derart vorbereitet, konnte wenig schiefgehen, und am Montag, 26. Oktober 1992, war es dann schließlich soweit: Durch Ötlingen und Lindorf rollten die allerersten Lkws, die gelbe Säcke sammelten.ist


Anzeige