Kirchheim

Im Ziel gibt‘s einen Eimer Wasser

Bundesjugendspiele VFL Stadion Hitze
Foto: Carsten Riedl

Auch Temperaturen bis 32 Grad haben die Schüler der Kirchheimer Freihof-Grundschule nicht davon abgehalten, an den Bundesjugendspielen teilzunehmen. Im VfL-Stadion absolvierten sie wie vorgeschrieben drei Leichtathletik-Disziplinen. „Wir haben aber den Staffellauf und den 800-Meter-Lauf gestrichen“, sagt Schulleiterin Andrea Bizer. Kurzzeitig habe man am Morgen überlegt, wegen der bevorstehenden Hitze abzusagen, sich dann aber entschieden, die Veranstaltung durchzuziehen. Ein Grund dafür: Der Alternativtermin am 17. Juli verspricht kaum mehr Abkühlung. „Wir haben das Stadion vor einem halben Jahr für diese zwei Tage reserviert“, sagt die Rektorin. Dass der 26. Juni der bislang heißeste Tag das Jahres sein würde, konnte damals niemand ahnen. Die Entscheidung, der Hitze zu trotzen und Sport zu machen, habe sich jedoch bezahlt gemacht. Man habe auf Getränke und genügend Schatten geachtet. „Kein Kind hatte Probleme“, sagt Andrea Bizer, die selbst vor Ort war. Um 10.30 Uhr war alles vorbei und der Platzwart warf als Bonus noch die Sprenkleranlage für eine Erfrischung an. „Den Kindern scheint die Hitze weniger auszumachen“, sagt Andrea Bizer. Der beste Beweis: „Sie kamen nach der Veranstaltung singend über die Brücke zur Schule.“ Text: zap/Foto: Carsten Riedl


Anzeige