Kirchheim

Immer unter Druck

Corona Arzthelferinnen tragen in der Pandemie noch mehr Verantwortung als sonst. Applaus gibt‘s dafür keinen, geschweige denn staatliche Prämien. Der Teckbote hat mit zwei von ihnen gesprochen. Von Antje Dörr

Schnellstmöglich eine Impfung erhalten: Das ist das Ziel vieler Patienten. Geht es nicht schnell genug, bekommen Arzthelferinnen
Schnellstmöglich eine Impfung erhalten: Das ist das Ziel vieler Patienten. Geht es nicht schnell genug, bekommen Arzthelferinnen wie Mareike Hieber und Lisa-Marie Mall häufig den Frust ab. Fotos: Markus Brändli/Carsten Riedl

Es gibt Berufsgruppen, die in der Corona-Pandemie andauernd im Rampenlicht stehen. Intensivmediziner und -pflegekräfte, Hausärzte und Altenpfleger. Viel weniger Aufmerksamkeit erhalten dagegen jene, ohne die weder die Teststrategie der Länder noch das Impfen in den Hausarztpraxen und erst recht nicht die Versorgung von Covid-Patienten mit milderen Verläufen funktionieren würde: medizinische Fachangestellte, im Volksmund auch Arzthelferinnen genannt.

Lisa-Marie Mall ...

und rMaeeki Hieerb sidn eizw nvo i.nehn geunJ e,rFaun dei eits ehzn iezeesenubiwghs ssche rhneaJ mi ni edr bn,tieare eerin recehamfstpsGa,ixnsi ide chsi um eniiC-oadtevnPt türmk.me nI nde etltzen 41 Montane hat cish hri freuB ktsra .deävtenrr eid Bhedlannug onv Peeattinn tim rnnceevdeishe k,eiKnhlrnaterbids ist serh gats Msra-eaLii al.Ml Cnoaro rmindetio nde xls-rgPiaAtla. itbg es i.geenw hcis tetnmi im truaQla die Wri imrem fau mde enenetsu nadtS netnn lMla nie Bi.sielep

r D. egnlAa rew,Sicehz eeni rde rnVtoegetezs der ne,iedb nnak dsa reHflnneien emussnt cish in nde etzlnte tenaMon in edi ecnueheirchstlditns hereVfnra inera,inetbe vmo eCt-PsRT isb rzu tasg ide edi ßrgeo fua ihr emTa .lhtä iSe sitkreneir ibe edr huandnelBg nov Cint-netdoPveai eihr dste.eGinuh Hiunz kommt t.ssSre eiVl retss.S ennliHfeern entshe ni dre atgs crweiheS.z dei nlZeah os nsteegi iwe tan,emomn mchaen iwr zeÄrt Duk,cr wiel irw hrem ipmfne lwnelo. onV edn Pinaentte nkoeemmb ied feHlnennrie ebar eonebs btehesibcr dei edi qbenmeuue Sttuainio dre etnhaneFsgaetllc in red i.eoedanPnmV ieesmd Drkuc annk achu eakrieM Heerbi ein ieLd innsge. sDa lTfoene enlgtilk nhaezu bnnrhoc,uruetne stie uhca ide meipnf Im ttSnich dnis es 0200 ruAfne ma Tag, ide asd meaT nnnetgeeehmgen s.ums tetenPain sidn hesr hsrcfo dun eddrn.for eJred tendk im tomMen unr an gsat aMeirek .Hrieeb mU ierh negeei nguIfpm aht dei einhzdcsmiei tlasFencgle,thea die emhmrini eaznuh hgciätl tmi eietnirizfn Psenrneo uz nut ht,a fpmnkäe end fnezmrItnpe beah hci dei Anrttwo tahnlee,r ssda hic hicm uz gunj tgas se.i nA heirm rtelzsApiabt tha eis dne strnee Pseik aerD in.lehet ahlZ erd ide ll,Ma rHibee udn hier eonKlgnline rov sich ehbnreis,che ist in end eevnggrnean tnoenMa asrtk geetnisge. saD egtil na dne eknmxoelp reunce,nhbngA ide onCrao itm hsic igb,ntr nde gmfeIunpn udn itnch ueztztl na den tcrisAhben, die asd aemT vro edn eneOrtsrfie na hnlSuec udn iasKt atemghc a.th Wir„ abneh r,hLree eErreihz udn eeestgtt, udn sdbaleh tsi leisev naeerd eglnei astg eMkaeri ebrieH. wzeGneung irdw ednaimn uz hnelocs nA,inokte hanbe als meaT i,dcetnnhsee gtas siraLieMa- la.Ml rwunBeegdg raw etunr en,ramed dssa eKonglle Kdirne na ned lueSchn nh,eba na eennd ies mi atEnzis arne.w eanhb lelot shefC dun gneleoKl udn moemkn gener uzr atgs Mierkae .ebeHri asbend sit anm