Kirchheim

Jahrzehntealte Kastanie in Ötlingen wird gefällt

Umwelt Die viel befahrene Stuttgarter Straße und Pilze setzten dem Naturdenkmal zu. Doch es soll Ersatz geben.

80 Jahre lang stand die Rosskastanie in Ötlingen. Jetzt muss sie weg. Daran ist auch der Verkehr auf der Stuttgarter Straße schu
80 Jahre lang stand die Rosskastanie in Ötlingen. Jetzt muss sie weg. Daran ist auch der Verkehr auf der Stuttgarter Straße schuld. Foto: Carsten Riedl

Kirchheim. Die über 80 Jahre alte Rosskastanie, die in der Stuttgarter Straße westlich des Ötlinger Rathauses steht, muss wegen gravierender Schäden gefällt werden. Das teilt die Stadt Kirchheim mit. Die Baumfällarbeiten werden noch im Januar durchgeführt.

Bei dem als Naturdenkmal geschützten Baum wurden bereits in den 1990er-Jahren vermehrt absterbende Äste festgestellt. Der Baum litt, trotz intensiver Baumpflege-Maßnahmen, unter den Auswirkungen der viel befahrenen Stuttgarter Straße. Besonders ein Unfall setzte der Kastanie zu. In der Folge siedelten sich holzzersetzende Pilze an. Durch die viel zu trockenen letzten Sommer wurde die Rosskastanie nochmals enorm gestresst. Die letzten Untersuchungen ergaben, dass eine Fällung aufgrund der massiven Schäden nicht mehr zu vermeiden ist. Andernfalls sei die Verkehrssicherheit vor Ort nicht mehr gegeben.

Bei der anstehenden Umgestaltung der Stuttgarter Straße sollen neue Bäume gepflanzt werden, damit wieder ein Naturdenkmal heranwachsen kann. pm

Anzeige