Kirchheim

Kinder lernen Tiere zu schützen

Hauptversammlung Der Verein „repekTIERmich“ ist vielfältig engagiert und freut sich über ein Tierschutzauto.

Kirchheim. Auf Interesse stieß die Hauptversammlung des Tierschutzvereines „respekTIERmich“. Kassiererin Michaela Pohl startete mit dem Kassenbericht. Aufnahme, Betreuung und Vermittlung von Tieren ist der einzige Bereich, der mit roten Zahlen aufwartete. 66 Tiere wurden im Jahr 2015 aufgenommen, versorgt, vermittelt, ausgewildert oder gingen an den Besitzer zurück.

Erwartungsgemäß nehmen die Tierarzt- und Versorgungskosten den größten Posten ein. Nur durch die positiven Ergebnisse des wirtschaftlichen und ideellen Bereiches, konnte der Verein seine Aufgaben umsetzen. Hervorgehoben wurde hier die große Spendenbereitschaft der Mitglieder, aber auch Nichtmitglieder.

Im Geschäftsbericht wurden die einzelnen Bereiche detailliert dargestellt. Verbesserungspotenzial sieht der Verein bei Informationsständen und Öffentlichkeitsarbeit. Sehr viel Zeit wird von den Aktiven auch ins „Seniorenstift für alte und chronisch kranke Meerschweinchen“ investiert. Die Nachfrage nach einem Platz für ältere Tiere steigt ständig.

Bei den Wahlen wurde der Vorstand bestätigt. Eine besondere Überraschung erlebt der Verein Ende des Jahres: „RespekTIERmich“ bekam die Zusage vom Deutschen Tierschutzbund über ein Sponsoring eines Tierschutzautos. „Wir waren sprachlos und konnten unser Glück kaum fassen. Ein eigenes Fahrzeug wäre für uns in absehbarer Zeit nicht möglich gewesen“, meinte Ina Hegewald.

Zum Abschluss gab es noch einen Ausblick auf aktuelle Entwicklungen. Ein Anliegen ist für den Verein die Kinder- und Jugendtierschutzarbeit. Hier konnte 2016 der Einsatz an Schulen weiter ausgebaut werden und der Verein hofft, dass sich noch mehr Lehrkräfte für die Idee begeistern, Tierwissen durch einen Tierschutzverein im Unterricht zu vermitteln. „Wir haben das Gefühl, dass wir die Kinder sehr gut erreichen“, so das Resümee der Vorsitzenden. Erfolgreich war auch die Zusammenarbeit mit der Volkshochschule, an der der Verein Kurse zur Tierhaltung anbietet. Viele Tierhalter können in der Gruppe vieles über arttypische Verhaltensweisen lernen.pm

Anzeige