Kirchheim

Kinder tuckern in die Vergangenheit

Tradition 800 Besucher sind vom großen Fest in Lindorf begeistert.

Die Fahrt im Anhänger zaubert ein Strahlen in die Kindergesichter.Foto: Daniela Haußmann
Die Fahrt im Anhänger zaubert ein Strahlen in die Kindergesichter. Foto: Daniela Haußmann

Kirchheim. Das Dorffest in Lindorf hat sich zu einem Highlight im Kulturkalender des Kirchheimer Teil­orts entwickelt. Rund 800 Besucher zählt Anneliese Götz vom Bürgerverein regelmäßig bei der Veranstaltung, die seit 2013 alle zwei Jahre stattfindet. Das von den lokalen Vereinen organisierte Ereignis wartete am Sonntag mit Kletterturm, Hüpfburg und Geschicklichkeitsparcours auf. Mit den Schlepperfreunden Lindorf reisten viele Kinder per Traktor in die Vergangenheit. „Die alte Technik und das Rumpeln auf dem Feldweg“ fand der siebenjährige Hannes toll: „Als mein Opa klein war, ist er im Anhänger mitgefahren und hat bei der Ernte geholfen.“ Auf Anklang stieß auch das Galgenkegeln. Für Janine Kaiser, die seit 2015 in Lindorf lebt, „ist das Fest eine gute Möglichkeit, um Menschen kennenzulernen“. Andere nahmen es wiederum als Anlass, alte Bekannte zu treffen. Daniela Haußmann


Anzeige