Kirchheim

Kirche sammelt Geld für Sturmopfer

Kirchheim. Am morgigen Sonntag werden die Gläubigen in allen Gottesdiensten der katholischen Gemeinden St. Ulrich und Maria Königin zu Spenden für die Sturmopfer in den Partnergemeinden in Ghana aufgerufen. Schon seit 29 Jahren unterstützen die Kirchheimer Katholiken die Gemeinde von Agroyesum und 63 dazugehörende Dörfern im Ashanti-Hochland. Die Spenden, die morgen gesammelt werden, fließen in einen „Nothilfe-Fonds“, der zinslose Kleinkredite an die geschädigten Familien vergibt, um ihnen eine schnelle Reparatur ihrer Häuser zu ermöglichen. pm/Foto: pr


Anzeige