Kirchheim

Kirchheim sucht Dolmetscher

Schulung Wer neben Deutsch noch eine andere Sprache spricht, kann Migranten bei Behördengängen unterstützten.

Kirchheim. Wenn die Deutschkenntnisse noch nicht ausreichen, tauchen im Alltag viele Hürden auf - sei es beim Arztbesuch oder im Umgang mit Ämtern und Behörden, beim Elterngespräch in Schule oder Kindergarten. Seit mehr als fünf Jahren helfen Ehrenamtliche des Kirchheimer Dolmetscherpools in solchen Situationen. Sie begleiten Migranten zu Terminen und vermitteln zwischen den Gesprächspartnern.

Momentan gehören zu dem Team 30 Dolmetscher. Dennoch wird Unterstützung gesucht. Nach wie vor spielen die Sprachen Arabisch, Dari/Farsi, Türkisch und Tigrinya eine große Rolle. Aber auch Chinesisch, Kroatisch, Russisch, Serbisch, Tamilisch, Thailändisch und Urdu, werden immer wieder nachgefragt.

Die ehrenamtlichen Dolmetscher erhalten Auslagenersatz und sind unfall- und haftpflichtversichert. Ein kostenloser Kurs bereitet auf dieses Ehrenamt vor. Die Schulung findet am Samstag, 24. März, von 9.30 bis 15.30 Uhr statt. In Übungsgruppen wird das wortgetreue Dolmetschen geprobt, ein theoretischer Teil zu Rahmenbedingungen und rechtlichen Aspekten runden die Einführung ab. Interessierte sollten sich bis zum 20. März anmelden.

Das nächste Austauschtreffen des Dolmetscherpools, bei dem bereits aktive Dolmetscher über aktuelle Erfahrungen berichten, findet am Dienstag, 27. Februar, um 18 Uhr im Vortragssaal der Stadtbücherei statt. pm

1 Anmelden können sich Interessierte unter der Telefonnummer 0 70 21/50 23 45 oder per E-Mail an G.Mueller@kirchheim-teck.de

Anzeige