Kirchheim

Kirchheim unterstützt Integration

Maßnahme Mit dem neuen Integrationskonzept sollen Menschen aus verschiedenen Kulturen zusammenkommen.

Kirchheim. In Kirchheim haben über 100 Nationen eine neue Heimat gefunden. Seit Frühjahr 2015 leben außerdem rund 700 Flüchtlinge in der Fachwerkstadt. Über 125 davon leben bereits dauerhaft in Kirchheim. Damit eine gute Integration in die Stadtgesellschaft gelingt, hat die Stadt im Verbund mit der Flüchtlingshilfe und der Integrationsarbeit ein gemeinsames Integrationskonzept entwickelt.

Der Gemeinderat hat in seiner Sitzung im November zugesagt, die Finanzierung der Integrationsmaßnahmen im nächsten Jahr mit rund 15 000 Euro und im Jahr 2018 mit mehr als 30 000 Euro zu unterstützen.

Das Konzept umfasst sieben Handlungsfelder aus verschiedenen Lebensbereichen, wie zum Beispiel der Bereich „Wohnen“. Ziel ist es, durch verschiedene Angebote das gegenseitige Verständnis zu stärken und ein gutes Zusammenleben zu ermöglichen. Beispielsweise sollen nachbarschaftliche Kontakt- und Unterstützungsgruppen aufgebaut werden.

Das Integrationskonzept der Stadt Kirchheim ist erhältlich im Haus der Sozialen Dienste, Wider­holtplatz 3. pm

Anzeige