Kirchheim

Kirchheimer Kita meldet Corona-Fall

Gesundheit Eine Erzieherin der „Rasselbande“ wurde positiv getestet. Proben bei Kindern und Kollegen sind negativ ausgefallen.

Symbolbild
Symbolbild

Kirchheim. Die Stadt Kirchheim hat auf Anfrage des Teckboten einen Corona-Fall in der Kindertagesstätte „Rasselbande“ bestätigt. Dabei habe es sich um eine Erzieherin gehandelt, die positiv auf das Corona-Virus getestet worden war. Die Kinder der zwei Kita-Gruppen, mit denen sie Kontakt hatte, sowie die Mitarbeiter wurden daraufhin getestet und zwei Wochen in Quarantäne geschickt, heißt es weiter. Es habe keine weiteren Fälle in der Kindertagesstätte gegeben, alle Tests seien negativ ausgefallen. Der Fall liegt bereits mehrere Wochen zurück, die Stadt Kirchheim hatte am 12. August die Meldung erhalten. Da es sich um einen freien Träger handelt und nicht um einen städtischen Kindergarten, sei die Meldung freiwillig erfolgt, heißt es bei der Stadt. Die Kindertagesstätte „Rasselbande“ hat ihren Sitz in der Stuttgarter Straße in Kirchheim. Weitere Fälle von Corona-Infektionen in Kirchheimer Kindertagesstätten sind der Stadt derzeit nicht bekannt. Thomas Zapp


Anzeige