Kirchheim

Kirchheimer können wieder das Schlössle besuchen

Stadtgeschichte Das Kirchheimer Schloss öffnet seine Pforten. Um die Innenräume zu besichtigen, muss man sich aber zu einer Führung anmelden.

Beim Besuch besteht eine Pflicht zur Erhebung und Datenverarbeitung der Kontaktdaten der Gäste zur eventuellen Infektionskettennachverfolgung gemäß Paragraph 6 der Corona-Verordnung. Foto: pr

Die Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg öffnen wieder ein weiteres Monument für die Gäste: Ab heute kann Schloss Kirchheim im Rahmen einer Führung besichtigt werden. Das historische Gemäuer ist mittwochs und samstags zwischen 14 und 17 Uhr sowie an Sonn- und Feiertagen von 13.30 bis 17.30 Uhr geöffnet. Für eine Besichtigung ist aber eine Anmeldung notwendig. 

Mit der Wiedereröffnung starten auch die Sonderführungen an ausgewählten Terminen: Am Freitag, 25. Juni, um 20 Uhr geht es erstmals in dieser Saison mit der Laterne durch die Kasematten. Mehr über das Leben und den Werdegang der Franziska von Hohenheim erfahren Interessierte am Sonntag, 27. Juni, um 14 Uhr. „Von Kirchheim nach London und St. Petersburg“ verheiratete Herzogin Henriette ihre Kinder. Die erfolgreiche Heiratspolitik der „Urgroßmutter Europas“ ist Thema einer Sonderführung am Sonntag, 11. Juli, um 10.30 Uhr. Bei den Führungen ist das Tragen von Masken Pflicht. Für die Sonderführung ist eine Anmeldung notwendig unter der Nummer 0 70 71/60 28 02. pm


Anzeige