Kirchheim

Kirchheimer Verein „Frauen helfen Frauen" unterstützt Opfer häuslicher Gewalt

Aktionstag Am Mittwoch, 25. November, ist der Internationale Tag zur Beseitigung von Gewalt an Frauen. „Frauen helfen Frauen“ ist auch in Corona-Zeiten für Opfer häuslicher Gewalt da. Von Andrea Rothfuß

Renate Dopatka (links) und Susanne Lorch betreuen Frauen mit Gewalterfahrungen. Flyer und Plakate zeigen Kontaktmöglichkeiten au
Renate Dopatka (links) und Susanne Lorch betreuen Frauen mit Gewalterfahrungen. Flyer und Plakate zeigen Kontaktmöglichkeiten auf.Fotos: Andrea Rothfuß

Die Auswirkungen der Corona-Pandemie sind bis in die eigenen vier Wände zu spüren. Die berufliche Existenz ist in Gefahr, die Enge zu Hause, wenn die Kinder nicht mehr in die Schule dürfen, die Anforderungen des Home-Schoolings und die ...

eisesunwg Zfknutu - lal sad osrtg sre.tSs hDco mmnit gdnesewe cuah ide säehilnuhc lwetaG ?zu htciN inbgdentu, dfenni Snneusa ohrLc ndu tRanee okpaDat ovm eerniV fnhele Eni enAsitg ovn tGwael ni ConZteero-nai bedei nthci rfhtnlaestpieha,ccr Gtealw its cihshckcrle nud dei aZhlen ermmi zu tetbon Rneaet taoakpD dse naitartlennoneI gaT zru tigeneuigBs nov ltaGwe na aunrFe ma 52. mree.Nbov saW die negE rde zetlnte echnWo rnldislgae ntrrdevieh ,tah a,wr sads ide rneauF umz foleTne nrefgei nud schi ibe nriee etslaltegrnusBe ledmen nko.entn Asu edm Beirhce eihKrcimh dnu ndeafn gilsanb in dseiem hraJ ieb fhnlee 30 eganrenBtu nahc ilztzPeoeniais eisow 36 anlmligeee eugnrnaeBt statt.

Zu taewlG latu atneRe kaDpoat gnanelHudn ewi lrveeab gn,hnenudorA ggudln,Beineie loleKntor in eeeerdvhsnicn hiereceB,n otoiIasnl dun eben G,welta ide chons ibe cSeubshn n.gnibet asD ieetiressnnmmnumdailfiiuB hat mi evemrNob 2108 euaketll alZneh zum haeTm wtaGel lrveetslto:g Alle Mtnueni ridw in huecdtsalnD eine uraF itsmsnahlde, glekatts droe ,ehbtdor 1290 nuedrw bwdnuteise elGwta ,dteeglme der Oprfe ewarn run,aeF

eWn n ein aFll nvo atGwel ovn erd Poeizil faengmmueno e,urdw mnkome nghdeuem ide änaipSlgdioogenzna nvo nfeehl sin epl,iS nnwe asd feOrp - ivngoargr inds sedi uerFan - siede eHlfi hauc in surchpAn enmhen eettokninark dnna ads erOfp und nehcus es ua.f diwr asd dJmegatnu rit,einfomr nnwe deinrK rteoivnilv Achu ide chpgssyhecoilo sgellsteueanBrt iwrd tae.eihgctnlse Hat ide oPzeili geegn end eenni swnoieergsunhWv ,ursecgoehspna nnka sda repOf imbe dunmnaOrgst neie eds Vswsreeie arn.nbeetag iaemwzl 14 snSenau Lhro.c oS edr sasd erthtciS ieeitngtlee erudwn udn enie intnevItnore onv fnlrfietechö Hadn staeitdftt.n

rgarVgo ni ehgt es jdcoeh dru,ma assd das Oprfe uzr eRhu kmtmo udn ichs ewrdie ercish achmen nvo Gltaew fbnrneetofe uanreF etetuedb dise gr,sedinlla ssda sie nkiee aenedr n,seeh lsa - tasmofl zmamuens tim hrien nienrKd - asd ieenge eaZuhus begufneuza ndu cuhzSt mi eshuuFarna nscueh. Shcirtt dfoererrt leiv tMu dnu ifcrleehi tsga eteaRn Do.katpa iDe tenetB mi ciehhmeirKr nuserFhaau nids lbtge,e wate ien blashe rhJa nkna man tdro n.eelb nacaDh ied hucSe hacn mazareebhbl orhWmanu an - dun lstlet otf dei ehsntäc rfü ied Franeu .adr

Wo Frauen im Notfall Hilfe finden

Der Verein „Frauen helfen Frauen“ in Kirchheim ist erreichbar unter der Telefonnummer 0 70 21/4 65 53. Weitere Informationen erhalten Interessierte und Hilfesuchende auch auf der Internetseite www.frauenhaus-kirchheim.de.

Eine Stärkungsgruppe für Frauen findet regelmäßig vierzehntägig vormittags in Kirchheim statt, sie bietet Input, Austausch und Übungen.

Das anonyme Hilfetelefon „Gewalt gegen Frauen“ ist erreichbar unter der kostenfreien Telefonnummer 0 80 00/11 60 16.ar