Kirchheim

Kirchheimer Verein „Frauen helfen Frauen" unterstützt Opfer häuslicher Gewalt

Aktionstag Am Mittwoch, 25. November, ist der Internationale Tag zur Beseitigung von Gewalt an Frauen. „Frauen helfen Frauen“ ist auch in Corona-Zeiten für Opfer häuslicher Gewalt da. Von Andrea Rothfuß

Renate Dopatka (links) und Susanne Lorch betreuen Frauen mit Gewalterfahrungen. Flyer und Plakate zeigen Kontaktmöglichkeiten au
Renate Dopatka (links) und Susanne Lorch betreuen Frauen mit Gewalterfahrungen. Flyer und Plakate zeigen Kontaktmöglichkeiten auf.Fotos: Andrea Rothfuß

Die Auswirkungen der Corona-Pandemie sind bis in die eigenen vier Wände zu spüren. Die berufliche Existenz ist in Gefahr, die Enge zu Hause, wenn die Kinder nicht mehr in die Schule dürfen, die Anforderungen des Home-Schoolings und die ungewisse Zukunft - all das sorgt für Stress. Doch nimmt deswegen auch die häuslichen Gewalt zu? Nicht unbedingt, finden Susanne Lorch und Renate Dopatka vom Verein „Frauen helfen Frauen“. Ein Anstieg von häuslicher Gewalt in Corona-Zeiten können beide nicht bestätigen. „Aber ...

ca,fepnerctsalrhiht awetGl tsi hcrliksechc nud edi neZhal eimrm uz tenbot anteeR Dpkoaat dse ennatiatrIleonn agT rzu gsiunBetgie onv Gtlawe an urFane ma .25 Nborm.eve sWa eid neEg der ntezlte oWchne inadreglls dhrnerievt aht, war, sads ide eraFun mzu eeofTnl eneigrf nud sich ieb rieen gtaelnteelsBurs nedeml kn.tnone Aus dem ceheirB rehmiicKh nud fndaen salngib ni iesmed rahJ ibe efelhn 03 tgBranueen achn aeloznzPisitei owies 63 eegnlelmai euraBetnng .attts

no tSel,tf tr'arStcley1k(rgeeon'ce- ,retu "{:'dt"hiw "h30i:"0e,gth 5,20 omd:"i"isnen 3[,00[ 5],02] me"lo:i"b f ua'lZ ;})es eGwlta luta eateRn aapDokt nlnHnugdea wei eabrvle nudn,rgonhAe ieilgB,uendneg nootelrKl ni rvdeecienenhs ,cBrehiene isnlaooIt ndu eenb wG,tlae edi nohsc eib bhcSnsue nebn.git aDs ideutunmsaiiBmnnerlisefmi hta mi evbomerN 2810 alkeuetl enZhla umz amTeh leGatw :teetvgsllro lelA nniutMe wdir ni snadhueDclt eeni rFau mnhet,dlssia ekalsgtt oder ,ebdthro 0912 dernuw udetiswebn welatG ,etlegmde der pfOre earwn ,Fareun

en nW nei lFal vno hepikreöcrrl eatwGl ovn rde lzeoiPi feenugmoamn ew,dru mknome edheumng ide nov leefnh isn pSil,e wnen ads ferpO - rrgangvoi nsid sdie rneFua - desie fleHi cuah ni rschAnup enmhen oktkrateienn ndan sda Oprfe udn hsncue se .afu driw sda tugedJanm nrm,rftioei ewnn dKnire veirltniov hAuc die pgoccsehsyhilo stnsrBgeallteeu diwr teechtegi.snal aHt eid iolzePi gegne end ennei hnisWurevewgnso erupoe,nsscagh knna das frepO eimb adnstrumngO eein esd Vreweesis eagnebnt.ra awmeilz 41 Snnsuae .Lhroc So erd asds etSctihr getetlineie nuredw nud niee enIeontnritv onv ndHa dist.Vggn aeiftronttar ehtg es cehjod u,damr sdsa dsa Ofrep urz Rehu mktom dun ishc deirew iechsr cmneah nov taleGw efenrtnefob urenaF teeuetdb desi el,dsligrna dsas sei inkee renaed hen,se las - slmatfo ansezumm mti rinhe denrKni - asd eigeen aheZsuu gzenefbuua udn zuScth mi haFnsuauer .nsuche hStrcti dfrroeetr veli uMt dnu iheclrfie gats etRnea pkD.otaa eDi eBtten im rcmerKeihih nseuaahuFr isdn egebtl, wtea ine slhbea rJah nank nam odtr elb.en cahDan die eSuhc chna hlrmzaeaebb mhaouWnr an - nud sltetl otf ide rHdeü üfr ide ureFna .rda

Wo Frauen im Notfall Hilfe finden

Der Verein „Frauen helfen Frauen“ in Kirchheim ist erreichbar unter der Telefonnummer 0 70 21/4 65 53. Weitere Informationen erhalten Interessierte und Hilfesuchende auch auf der Internetseite www.frauenhaus-kirchheim.de.

Eine Stärkungsgruppe für Frauen findet regelmäßig vierzehntägig vormittags in Kirchheim statt, sie bietet Input, Austausch und Übungen.

Das anonyme Hilfetelefon „Gewalt gegen Frauen“ ist erreichbar unter der kostenfreien Telefonnummer 0 80 00/11 60 16.ar