Kirchheim

Kirchheims Innenstadt in Aufruhr: Stadtbekannter Dieb macht Randale

Polizei-Einsatz Wildwest-Szenen in der Marktstraße: Polizei macht Dieb kurzfristig dingfest. Er treibt fast täglich sein Unwesen in der Innenstadt. Von Irene Strifler
Etliche Polizeieinsätze hat der stadtbekannte Dieb in Kirchheim schon ausgelöst. Symbolfoto: Carsten Riedl

Kirchheim. Die Geschäftsleute haben die Nase gestrichen voll: Seit Wochen treibt sich in der Innenstadt ein großer, schlacksiger Zeitgenosse herum. Der deutschen Sprache ist er offensichtlich nicht mächtig. Dafür kennt er sich in Sachen Diebstahl aus. Wer mit den Händlern der Innenstadt spricht, hört, dass er wirklich überall etwas mitgehen lässt. Dabei ist er nicht wählerisch: Vom Honigglas oder der Müslipackung für ein paar Euro bis zur Winterjacke und dicken Stiefeln im Wert von mehreren hundert Euro schreckt er vor nichts zurück. Bei seinen Raubzügen geht der Dieb auch nicht gerade zimperlich mit anderen um: Einen Kirchheimer Bäckermeister hat er sogar schon einmal mit einer Flasche bedroht.

Am Mittwoch hat der stadtbekannte Dieb wieder zugeschlagen: In der Marktstraße schnappte er sich kurz nach 15 Uhr eine Jacke aus der
 

„Wir wissen 
uns nicht 
mehr zu helfen.
Ralf Gerber spricht den Kirchheimer Geschäftsleuten aus der Seele.

Auslage und wollte damit abhauen. Eine Angestellte stellte sich ihm beherzt in den Weg, konnte aber den Diebstahl dennoch nicht verhindern.

Als der Mann kurz darauf in einem Laden in der nahen Dreikönigsstraße seinen Beutezug fortsetzen wollte, stellte ihn die Polizei. Gegen die Festnahme setzte er sich allerdings so vehement zur Wehr, dass mehrere Streifenwagenbesatzungen notwendig waren, um ihm Handschellen anzulegen und ihn zur Dienststelle zu bringen. Dort blieb er nur kurze Zeit, denn die Beamten mussten ihn nach Erledigung gewisser Formalitäten wieder freilassen. – So läuft es offenbar immer, klagen die Geschäftsleute. Der stadtbekannte Langfinger war sogar schon Thema im Gemeinderat.

„Wir wissen uns nicht mehr zu helfen“, spricht Ralf Gerber den Händlerinnen und Händlern in der Innenstadt aus der Seele. Gerber ist in mehrfacher Hinsicht betroffen, denn er ist Inhaber des Herrenmodegeschäfts Fischer und sitzt außerdem für die Freien Wähler im Gemeinderat. „Der stiehlt jeden Tag“, schimpft er. Regelmäßig erfolgten Anzeigen, die Polizei sei vor Ort, doch zu einer dauerhaften Lösung sei es noch nicht gekommen. Die Justiz scheint machtlos – Gerber spricht von „unhaltbaren Zuständen“.

Auch Karl-Michael Bantlin vom gleichnamigen Modegeschäft in der Unteren Max-Eyth-Straße hat schon seine Erfahrungen mit dem widerspenstigen Randalierer gemacht. Er sieht ihn immer wieder auf der Straße in einer Jacke aus dem eigenen Modehaus, die natürlich nie offiziell gekauft wurde. Erst am Montag vereitelte Bantlin persönlich einen weiteren Diebstahl, indem er dem schmächtigen Mann mit seiner Beute nachsetzte und ihn in den Schwitzkasten nehmen konnte. Auch hier war die Polizei wieder im Einsatz.

All dies scheint den Dieb nicht zu schrecken. – Er befindet sich auf freiem Fuß.

Anzeige