Kirchheim

Klavierschüler spielen Satie und Schattel

Konzert Die Pianisten der Kirchheimer Musikschule spielen am kommenden Samstag, 26. November, im Schlössle.

Kirchheim. Der eine Jubilar wäre in diesem Jahr 150 Jahre alt geworden, der andere feierte kürzlich seinen 60. Geburtstag: Zu Ehren von Erik Satie und Bertram Schattel veranstalten die Pianisten der Musikschule am Samstag, 26. November, um 16 Uhr ein Erzählkonzert im Schlössle. Musikschüler des Klavier-Fachbereichs werden den Erzähler Bertram Schattel musikalisch durch die Geschichten begleiten. Auf dem Programm stehen anfangs Leben und Musik des Franzosen Satie, der durch seine eigenwilligen Kompositionen der Neuen Musik die Tür öffnete. Einfachheit und Klarheit waren für den Komponisten Wegweiser seiner Musik, die häufig von amüsanten, manchmal absurden Spielanweisungen für den Pianisten ergänzt wurde.

Anzeige

Im zweiten Teil des Konzerts wird Schattels Werk „Das Lumpengesindel“ vorgetragen, das auf der Grundlage des Grimm’schen Märchens entstand. Die verrückte Geschichten von Hähnchen und Hühnchen, die mit List und Tücke andere Tiere für sich einspannen und sich am Ende immer aus der Misere ziehen, hat Schattel mit Augenzwinkern vertont. Musikalisch wird das dreiste Federvieh den Zuhörern vorgestellt als das, was es ist: ein Volk, das „viel verzehrt, nichts bezahlt und zum Dank obendrein noch Schabernack treibt“, ein Lumpengesindel eben. Das Konzert eignet sich für Zuhörer ab sieben Jahren, der Eintritt ist frei.pm