Kirchheim

Kreisbau „zeigt Flagge“

Kirchheim. Der erste Samstag im Juli ist der Anlass für die Kreisbaugenossenschaft Kirchheim-Plochingen, Flagge zu zeigen. Seit 1923 wird hier der „Internationale Tag der Genossenschaften“ begangen. „Mit der gemeinsamen Botschaft ‚Gesellschaft braucht Genossenschaft‘ machen am Samstag, 3. Juli, Wohnungsbaugenossenschaften in einer bundesweiten Aktion der Marketinginitiative auf ihre gesellschaftliche Bedeutung und Verantwortung aufmerksam“, so Bernd Weiler, Vorstandssprecher der Kreisbau Kirchheim-Plochingen. Deshalb werden an diesem Tag vor den Geschäftsstellen Fahnen gehisst, Fassaden, Bauzäune und Gerüste plakatiert. Dabei gehe es darum, die Grundidee der Genossenschaft zu kommunizieren. Die Grundprinzipien von Selbsthilfe, Selbstverwaltung und Selbstverantwortung seien, so Bernd Weiler, heute so aktuell wie damals. Bezahlbares, sicheres und gutes Wohnen sei der Grundgedanke der Baugenossenschaftsbewegung, die Ende des 19. Jahrhunderts in Berlin entstand. Erstmals sei es beim Wohnen nicht nur um Rendite gegangen, sondern um helle Wohnungen, um demokratische Teilhabe, Dauerwohnrecht und innovative Architektur.pm


Anzeige