Kirchheim

Kunst im Wohnwagen betrachten

Ausstellung Im Kirchheimer Bürgerpark sind vom 1. bis 4. Oktober die Werke des Malers Hans Pfrommer zu sehen.

Eines der Werke Hans Pfrommers. Foto: pr
Eines der Werke Hans Pfrommers. Foto: pr

Kirchheim. Angeregt durch das Festivalthema der Kultur-Region „Unter Beobachtung. Kunst des Rückzugs“ präsentiert der Kunstbeirat der Städtischen Galerie im Kirchheimer Kornhaus die Ausstellung „daheim” mit Werken des Stuttgarter Malers Hans Pfrommer im Bürgerpark.

Der ungewöhnliche Ort als Plattform für öffentliche Aktionen ging aus einem von den Künstlern Christiane Dellbrügge und Ralf de Moll realisierten Projekt hervor, das auf den Umbau des Kornhauses mit der Gestaltung einer Ausgleichsfläche von Recycling-Material reagierte. Auf diesem Platz wird von Donnerstag, 1. Oktober, bis Sonntag, 4. Oktober, ein zur mobilen Galerie umgebauter Wohnwagen eine Auswahl von Werken des Künstlers beherbergen. Der Tabbert-5000-Wohnwagen wurde in einen Showroom mit Loungebereich gegliedert und bietet somit einen optimalen Rahmen für Hans Pfrommers kleinformatige Gemälde und Zeichnungen.

Der in Kirchheim aufgewachsene und durch Poetry-Slam bekannt gewordene Wortkünstler Timo Brunke wird mit einer „Festrede“ am Donnerstag, 1. Oktober, um 18 Uhr in die Ausstellung einführen. Im Anschluss gibt Hans Pfrommer gemeinsam mit dem Malerkollegen Armin Subke einen musikalischen Beitrag zum Besten.

Begleitend zu dieser besonderen Ausstellung bietet Monika Schaber vom Kunstbeirat am Samstag, 3. Oktober, um 15 Uhr eine Führung an. Zum Ende der Ausstellung am Sonntag, 4. Oktober, steht der Künstler ab 16 Uhr dann selbst noch für Gespräche zur Verfügung.

Der mobile Ausstellungsraum ist am Donnerstag, 1. Oktober, von 18 bis 21 Uhr geöffnet, an den anderen Tagen jeweils von 11 bis 18 Uhr. Der Zugang zum Bürgerpark liegt gegenüber dem Kirchheimer Schloss, zwischen den Gebäuden Alleenstraße 20 und 22. pm

Anzeige