Kirchheim

Leben mit dem Downsyndrom

Kirchheim. Das SWR-Fernsehen in Baden-Württemberg zeigt in der Sendung „Zur Sache Baden-Württemberg“ am heutigen Donnerstag zwischen 20.15 und 21 Uhr einen Beitrag über die Kirchheimer Familie Fekete-Nester. 90 Prozent der Eltern entscheiden sich nach der Diagnose „Trisomie“ ihres ungeborenen Kindes für eine Abtreibung. Nicht so Familie Fekete-Nester. Sie hat sich trotz positivem Test bewusst für ein Kind mit Downsyndrom entschieden. Reporterin Alexandra Gondorf besuchte die Familie. Sohn Sebastian ist jetzt zehn Jahre alt, spielt gerne Fußball und geht in die Grundschule. „Sebastian ist ein wunderbares Kind. Er ist das Beste, was mir je passiert ist“, sagt Mutter Catriona Fekete-Nester. Doch sie verurteilt Eltern nicht, die sich gegen ein Kind mit Downsyndrom entscheiden. Logopädische Übungen mit seinem Sohn sind für Ulrich Fekete-Nester nach Feierabend Pflicht.

Die SWR-Reporterin spricht mit Dr. Marion Janke von der Beratungsstelle Pro Familia. Die Ärztin und Psychotherapeutin berichtet, unter welchem Schock die Eltern noch Tage nach der Diagnose stehen – und wie viel Druck auf sie ausgeübt wird von Ärzten, Verwandten und Freunden und der Gesellschaft. pm


Anzeige