Kirchheim

Leben retten ist einfach - jeder kann es

Aktion Die Medius-Klinik Kirchheim zeigt, wie erfolgreich eine Herzdruckmassage sein kann.

Herz-Druck-Massage, Erste Hilfe Kurs, DRK, Erste Hilfe, Wiederbelebung,
Herz-Druck-Massage, Erste Hilfe Kurs, DRK, Erste Hilfe, Wiederbelebung,

Kirchheim. Lebensrettende Maßnahmen sind kein Hexenwerk. Dies zeigt ein Team der Medius-Klinik Kirchheim vom 17. bis 20. September nachmittags von 14 bis 17 Uhr im Foyer der Klinik in der Eugenstraße 3 in Kirchheim. „Dass eine Herzdruckmassage ausreicht, wissen viele nicht. Man kann nichts falsch machen“, weiß Thorsten Lukaschewski, Chefarzt der Klinik für Anästhesie in Kirchheim. Auch ohne Ersthelferkenntnisse ist es einfach, Leben zu retten: „Prüfen. Rufen. Drücken!“ lautet die Devise: Prüfen, ob die Person noch atmet, anschließend den Rettungsdienst über 112 rufen, und dann die Mitte des Brustkorbs drücken - fest, mindestens 100 Mal pro Minute und nicht aufhören, bis Hilfe eintrifft. „Mit der Erhöhung der Wiederbelebungsrate durch Laienhelfer könnten in Deutschland jährlich circa 5 000 Menschenleben gerettet werden“, erinnert Lukaschewski. Alarmierend ist die Beobachtung, dass andernorts wesentlich mehr Laien erfolgreich Erste Hilfe leisten.

Werden in Deutschland bei Herzstillstand nur in 17 Prozent der Fälle von Laien Wiederbelebungsmaßnahmen unternommen, geschieht dies in Norwegen in drei von vier Fällen. „Das kann nur an mangelnder Information liegen. Deshalb wollen wir mit dieser Aktion den Besuchern die Angst nehmen.“ Die Teilnahme an der Aktion zur Auffrischung der Kenntnisse ist kostenlos.Birgit Nagel


Anzeige