Kirchheim

Lebenshilfe wählt neuen Vorstand

Verein Mit großer Mehrheit wurde die Vorsitzende im Amt bestätigt – doch es gibt auch neue Gesichter, darunter zwei mit Behinderung.

Foto: privat
Foto: privat

Kirchheim. Die Mitglieder der Lebenshilfe Kirchheim haben die Vorsitzende Bärbel Kehl-Maurer mit großer Mehrheit im Amt bestätigt. Als Stellvertreter gewählt wurden Irmgard Schwend und Otto Höfle sowie als weitere Vorstandsmitglieder Birgit Neher, Mireille Stabingis und Imma Stozek. Bereits 2012 hatten die Mitglieder mit großer Mehrheit zwei Sitze für Menschen mit Behinderung in der Satzung verankert. Gewählt wurden Markus Grözinger und Daniel Neumann. Mit großem Applaus bedankten sich die Mitglieder beim scheidenden Vorstandsmitglied Jochen Schumann.

Ein Schwerpunkt 2017 war die Weiterentwicklung des Bereichs Offene Hilfen mit Angeboten besonders für junge Familien. Dazu zählt auch die Fachstelle Schulbegleitung, die in den vergangenen Monaten maßgeblich an der Weiterentwicklung der Strukturen im Landkreis Esslingen mitgewirkt hat. Die Fachstelle wurde in Kooperation mit der Lebenshilfe Esslingen sowie der Behinderten-Förderung Linsenhofen eingerichtet und hat sich inzwischen hin zu einem Verbund mit weiteren Trägern entwickelt. Mehr als 50 Mitarbeiter der Lebenshilfe Kirchheim begleiten derzeit Schüler im Einzugsgebiet.

Um den wachsenden Herausforderungen auch im Hinblick auf das Bundesteilhabegesetz Rechnung zu tragen, hat die Lebenshilfe eine neue Bereichsleitungsstelle für die Offenen Hilfen geschaffen. Zum 1. Januar 2018 wird Renate Baiker diese Aufgabe übernehmen.pm

Anzeige