Kirchheim

Leberkäs und rote Strapse

Mit der Komödie „Leberkäs und rote Strapse“ entfachte die Neuffener Laienspieltruppe Städtleskomede in der Jesinger Gemeindehalle ein wahres Feuerwerk von Ideen, um in die Jahre gekommene Beziehungen mit Jugendträumen aufzufrischen. Gesangseinlagen aus den 60er- und 70er-Jahren, und das in Originalkleidung von damals, rissen die Zuschauer vom Hocker. In einer der angesagtesten Nachtbars treffen ein paar Frauen, die inkognito unterwegs sind, auf ein paar Italiener, die das Vergnügen suchen. Für den Ehefrieden zuträglich, entpuppt sich das Ganze als misslungener Versuch beider Seiten, aus dem Ehealltag auszubrechen. Die Paare finden wieder, enttarnt und ernüchtert, auf dem Boden der Tatsachen zusammen. Das Publikum in Jesingen sparte nicht mit Applaus. Es hatte offensichtlich viel Vergnügen an den witzigen und kurzweiligen Szenen.pm/Foto: pr

Anzeige