Kirchheim

Leckerbissen: Der „Biber“ in Kirchheim

Konzertreihe Die Mysteriensonaten des berühmten Barockkomponisten werden in einem vierteiligen Zyklus aufgeführt.

Barockviolinist Bernhard Moosbauer ist Kenner der Musik von
Heinrich Ignaz Franz Biber. Foto: pr

Kirchheim. Es ist ein musikalischer Leckerbissen, auf den sich Kirchheims Liebhaber der klassischen Musik freuen dürfen: Die Gesamtaufführung der Mysterien- oder Rosenkranzsonaten von Heinrich Ignaz Franz Biber, einem der außergewöhnlichsten und beeindruckendsten Komponisten des Barock. Bernhard Moosbauer, Barockviolinist, wird diese äußerst selten zu hörende Musik zusammen mit verschiedenen Cembalisten zu Gehör bringen.

Die um 1674 fertiggestellten Mysteriensonaten, 15 Sonaten für Violine und Basso continuo mit einer abschließenden Passacaglia für Violine solo gehören zum Faszinierendsten und Anspruchsvollsten, was die Violinliteratur zu bieten hat. Der Sonatenzyklus entfaltet den ganzen Kosmos der barocken Musik, Rhetorik, Ästhetik und religiösen Vorstellungswelt.

Die Sonaten verlangen nebst originaler Quintstimmung für die erste Sonate 14 verschiedene Saitenstimmungen, sogenannte Skordaturen. Dadurch erhält jedes Stück seine eigene, unverwechselbare Klanglichkeit, seinen Reiz. Andererseits liegt darin auch die Schwierigkeit, da die Fingerstellung gegenüber der Normalstimmung von Stück zu Stück differiert.

Die Termine der Biber-Gesamtaufführung:
Samstag, 9. Februar
Museum im Kornhaus

Sonntag, 24. März 
Vortragssaal im Spitalkeller der Volkshochschule

Sonntag 5. Mai
Kapelle des Kirchheimer Schlosses

Sonntag 20. Oktober
Altes Gemeindehaus

Konzertbeginn ist jeweils um 19.30 Uhr. Karten sind erhältlich in der
Geschäftsstelle der VHS Kirchheim, erreichbar unter der Telefonnummer
0 70 21/97 30 30. pm

Die Termine der Biber-Gesamtaufführung

Samstag, 9. Februar Museum im Kornhaus

Sonntag, 24. März 9 Vortragssaal im Spitalkeller der Volkshochschule

Sonntag 5. Mai Kapelle des Kirchheimer Schlosses

Sonntag 20. Oktober Altes Gemeindehaus

Konzertbeginn ist jeweils um 19.30 Uhr. Karten sind erhältlich in der Geschäftsstelle der VHS Kirchheim, erreichbar unter der Telefonnummer 0 70 21/97 30 30.

Anzeige