Kirchheim

Leseratten dürfen Bücher abholen

Service Die Kirchheimer Stadtbücherei bleibt weiter geschlossen, bietet aber auf Bestellung einen Abholservice an.

Dank Abholservice gibt es wieder Lesestoff. Foto: Carsten Riedel
Dank Abholservice gibt es wieder Lesestoff. Foto: Carsten Riedel

Kirchheim. Bis vorerst 1. Februar bleiben die Türen der Kirchheimer Stadtbibliothek geschlossen. Damit die hiesigen Leseratten dennoch auf ihre Kosten kommen, startet am heutigen Dienstag, 19. Januar, der Abholservice „Hin und weg“. Verfügbare Medien, Zeitschriften, Themen und Überraschungspakete können per Telefon unter 0 70 21/50 24 03 oder per E-Mail an stadtbuecherei@kirchheim-teck.de bestellt und, nach Vereinbarung, abgeholt werden.

Welche Medien verfügbar sind, lässt sich über den Online-Katalog unter webopac.kirchheim-teck.de herausfinden. Wichtig sind dabei die Angabe der Lesernummer, des Familiennamens und der Telefonnummer. Der Abholtermin wird telefonisch vereinbart. In der Schließzeit ablaufende Leihfristen werden bis nach der Wiedereröffnung verlängert. Die Rückgabe ist jederzeit über den Rückgabe­kasten vor dem Gebäude möglich.

Die digitalen Angebote der Stadtbücherei sind in der Corona-­Zeit besonders beliebt: Neben der Onleihe mit 70 000 ­E-Medien und E-Learning-Kursen stehen die Streamingdienste „Filmfriend“ und „Freegal Music“ sowie die ­Datenbanken Brockhaus digital und Munzinger zur Verfügung.

Wer noch keinen Leseausweis hat, kann sich während der Corona-Schließzeit einen kostenlosen vorläufigen Leseausweis ausstellen lassen. Alle aktuellen Neuigkeiten sowie Angebote sind unter www.stadtbuecherei.kirchheim-teck.de nachzulesen. pm

Anzeige