Kirchheim

Maibaum in Schieflage

Maibaum in Schieflage. Eine etwas ungeplante Vorführung gab die Feuerwehr gestern bei der Vatertagshocketse der Ötlinger Motorra
Maibaum in Schieflage. Eine etwas ungeplante Vorführung gab die Feuerwehr gestern bei der Vatertagshocketse der Ötlinger Motorradfreunde. Gegen Mittag geriet der Maibaum in Ötlingen in Schieflage. „Wahrscheinlich hat der Wind seinen Teil dazu beigetragen. Der 60 Kilogramm schwere Kranz, der an Bändern hängend pendelte, sorgte dann für den Rest“, berichtete Ortsvorsteher Hermann Kik. Er war sich zwar sicher, dass „der Baum eigentlich nicht umfallen konnte. Aber wir wollten kein Risiko eingehen.“ Also wurde der Festplatz kurzerhand geräumt. Die zahlreichen Besucher konnten aus sicherer Entfernung den Feuerwehrleuten der Ötlinger und Kirchheimer Wehr zugucken, wie sie den Baum abschmückten, oberhalb der Zunftschilder einkürzten und dann alles wieder zusammenbauten und festklopften. Nach einer guten halben Stunde war die Aufregung vorbei, und der Festplatz füllte sich wieder in Null-Komma-Nichts. Danach stand die Rock Band „Crash Landing“, also „Bruchlandung“, auf dem Programm - soweit kam es ja dann glücklicherw
Eine etwas ungeplante Vorführung gab die Feuerwehr gestern bei der Vatertagshocketse der Ötlinger Motorradfreunde. Gegen Mittag geriet der Maibaum in Ötlingen in Schieflage. „Wahrscheinlich hat der Wind seinen Teil dazu beigetragen. Der 60 Kilogramm schwere Kranz, der an Bändern hängend pendelte, sorgte dann für den Rest“, berichtete Ortsvorsteher Hermann Kik. Er war sich zwar sicher, dass „der Baum eigentlich nicht umfallen konnte. Aber wir wollten kein Risiko eingehen.“ Also wurde der Festplatz kurzerhand geräumt. Die zahlreichen Besucher konnten aus sicherer Entfernung den Feuerwehrleuten der Ötlinger und Kirchheimer Wehr zugucken, wie sie den Baum abschmückten, oberhalb der Zunftschilder einkürzten und dann alles wieder zusammenbauten und festklopften. Nach einer guten halben Stunde war die Aufregung vorbei, und der Festplatz füllte sich wieder in Null-Komma-Nichts. Danach stand die Rock Band „Crash Landing“, also „Bruchlandung“, auf dem Programm - soweit kam es ja dann glücklicherw

Anzeige