Kirchheim

Mehr Frauen ins Ehrenamt beim Sport

Weltfrauentag Bei einer Podiumsdiskussion geht es darum, wie sich Frauen für Funktionärsposten im Sport gewinnen lassen.

Kirchheim. Der 21. Sport-Talk steht ganz im Zeichen der Frauen. Er findet am Weltfrauentag, Mittwoch, 8. März im Rahmen der Diskussionsreihe der Sportregion Stuttgart in der Kirchheimer Stadthalle statt. Dabei geht es um die Frage, wie die Zahl der Frauen in Ehrenämtern gesteigert werden kann.

Moderator Daniel Räuchle unterhält sich dabei ab 19.30 Uhr im Kleinen Saal der Stadthalle mit fünf fachkundigen Frauen.

Deutschland wird von einer Frau regiert, im für den Sport im Land zuständigen Kultusministerium hat eine Ministerin das Sagen und an der Spitze des Landessportverbandes Baden-Württemberg steht eine Präsidentin. Trotzdem sind Frauen in Funktionärsämtern aber immer noch rar gesät. Wie hilfreich Funktionärinnen für einen Verein sein können, zeigt das von Professor Christian Breuer von der Sporthochschule Köln überlieferte Zitat: „Ein hoher Anteil weiblicher Vereins- und Vorstandsmitglieder scheint eine Art Schutzfaktor gegenüber zahlreichen Problemen der Vereinsentwicklung darzustellen.“

Im Gebiet des Württembergischen Landesportbundes (WLSB) wird nur jeder neunte Verein von einer Frau geführt. In Kirchheim ist dies der Fall; der größte Verein im Sportkreis Esslingen hat eine erste Vorsitzende - Doris Imrich führt den VfL Kirchheim.

All dies ist Grund genug für die Sportregion Stuttgart, um mit dem Sport-Talk 21 in Kirchheim Station zu machen. Erstmals sind alle fünf Podiumsgäste weiblich. Daniel Räuchle, der beim Fernsehsender Regio TV Stuttgart als Ressortleiter Sport arbeitet, moderiert.

Auf dem Podium diskutieren Dr. Verena Burk, Heidi Estler, Sandra Irion, Angelika Matt-Heidecker und Monica Wüllner.

Dr. Verena Burk ist Akademische Oberrätin am Institut für Sportwissenschaft der Eberhard-Karls-Universität Tübingen. Heidi Estler ist seit dem Jahr 2014 Präsidentin des Deutschen Tanzsportverbandes (DTV), nachdem sie zuvor vier Jahre lang dessen Vize-Präsidentin war. Sandra Irion ist Vermögens-Managerin bei der BW-Bank im Private Banking Center Böblingen. In ihrem Ehrenamt ist sie seit dem Jahr 2010 Finanzreferentin des Sportkreises Stuttgart und somit Mitglied des Sportkreis-Präsidiums. Angelika Matt-Heidecker ist Oberbürgermeisterin von Kirchheim. Durch ihre langjährige kommunalpolitische Arbeit kennt sie die Stadt mit ihren Vereinen und sportlichen Angeboten gut und ist überdies selbst sportlich aktiv. Monica Wüllner ist Stellvertretende Vorsitzende der Sportregion Stuttgart. pm

1 Anmeldungen sind erforderlich per E-Mail an talk@sportregion-stuttgart.de

Anzeige