Kirchheim

Mehr Frauen ins Parlament

Wahlkampf Landtagskandidaten streiten über Parität im Landtag.

Kirchheim. Die Frauenliste Kirchheim und die Volkshochschule laden am Donnerstag, 4. Februar, um 18.30 Uhr zu einer Online-Diskussion mit den Landtagskandidaten ein. Das Thema lautet: „Parität“. Männer dominieren den baden-württembergischen Landtag mit 105 Sitzen und bilden damit eine unübersehbare Mehrheit. Frauen sind mit 38 Sitzen deutlich unterrepräsentiert. Auch bei den kommenden Wahlen seien keine wesentlichen Änderungen in dieser Verteilung zu erwarten, heißt es in der Pressemitteilung der Veranstalterinnen. Denn das Wahlrecht in Baden-Württemberg sei besonders effektiv darin, die bestehende Ungleichverteilung zu konservieren. Warum das so ist und wie ein modernes Wahlrecht aussehen könnte, ist Thema der Podiumsdiskussion.

Nach einem Impulsvortrag der Juristin Professor Silke Laskowski von der Universität Kassel werden die Kandidaten des Wahlkreises ihre Positionen zu Parität im Landtag darlegen und miteinander diskutieren. Dabei sollen nicht nur die 2018 gescheiterte Wahlrechtsreform in den Blick genommen werden, die zu einer Koalitionskrise führte, sondern auch neue Vorschläge und Wege zu mehr Parität zur Diskussion gestellt werden. Es diskutieren Andreas Schwarz, Vorsitzender der Grünen im Landtag, der SPD-Landtagsabgeordnete Andreas Kenner, die CDU-Fraktionsvorsitzende im Kirchheimer Gemeinderat, Dr. Natalie Pfau-Weller, Ralph Kittl von der FDP, Hüseyn Sahin von Die Linke und Christof Deutscher von der AfD. Der Link zur Veranstaltung wird unter www.frauenliste-kirchheim.de oder www.vhskirchheim.de zu finden sein. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. pm


Anzeige