Kirchheim

Mehrgenerationenhaus Linde startet wieder durch

Mehrgenerationenhaus Linde
Mehrgenerationenhaus Linde. Foto: Carsten Riedl

Kirchheim. Ab Montag, 15. Juni, starten im Mehrgenerationenhaus Linde wieder vielfältige Angebote für Jung und Alt, natürlich unter sicheren Bedingungen, zumeist im Freien, sodass auch Risikogruppen daran teilnehmen können. Die Gruppengröße ist meist auf fünf bis zehn Personen beschränkt, die fest angemeldet sind, sodass sich bis zu den Sommerferien keine Wechsel innerhalb der Gruppen ereignen werden. Gleich nach den Pfingstferien starten sechs Angebote für Kinder: Breakdance, Skateakademie, Kreativwerkstatt, Hüttenbau, Naturkids und der beliebte Kidstreff.

Der Kleinkindtreff für Eltern mit Kindern bis zu drei Jahren hat sein Angebot ausgeweitet und findet nach den Pfingstferien dienstags und freitags von 9 bis 10.30 Uhr statt. Alle Kinder- und Familienangebote werden bis zu den Sommerferien kostenlos sein.

Für Jugendliche, Erwachsene und Senioren eignen sich Yoga, Hip-Hop-Tanz, Flamenco, Schach, die Treffs am Mittwoch- und Donnerstagabend, das Frauenfrühstück und der Vätertreff des Projektes „Tempo pro Ausbildung plus“.

Für Schüler wird es außerdem kostenlose Freizeitgruppen am Montag-, Dienstag- und Donnerstagnachmittag geben. Außerdem bietet das Mehrgenerationenhaus eine kostenlose Online-Hausaufgabenhilfe für alle homeschooling-geplagten Kinder und Jugendliche an.

Andere Angebote müssen noch warten, da sie nur in zu kleinen Innenräumen stattfinden könnten. Auch die Selbsthilfegruppen pausieren noch bis nach den Sommerferien. Wer trotzdem ein offenes Ohr sucht, kann jederzeit anrufen. Ab sofort kann man sich telefonisch anmelden unter den Nummern 0 70 21/4 44 11 und 01 76/56 85 72 49. pm

Anzeige