Kirchheim

Mehrwegschüsseln werden zu Fernsehstars

Umwelt Eine Kirchheimer Familie steht im Mittelpunkt einer ZDF-Reportage zum Thema Plastikverbrauch. Unter die Lupe genommen wird dabei auch das „Re-Circle“-Pfandgeschirr, das es seit Kurzem in Kirchheim gibt. Von Bianca Lütz-Holoch

Ein ZDF-Fernsehteam dreht bei Familie Höfer einen Film über Mehrweggeschirr. Fotos: Markus Brändli
Ein ZDF-Fernsehteam dreht bei Familie Höfer einen Film über Mehrweggeschirr. Fotos: Markus Brändli

Die Ansteckmikrofone sitzen, das Team bringt sich in Position. „Am besten ist es, ihr ignoriert die Kamera“, rät Jochen Klöck noch. Dann richten sich Bild- und Tongeräte auf den Esstisch ...

dnu eid gtieno.rPtsona aDs inds muz ennei eid imFiela sau imiehKchr - udn mzu nanrede eni taSz uenreifgenberarab zteeLrte insd eilT sde gegMwryreh-hesscsmeiStr asd dgreea in chmeKirhi redonw t.is Es tslpei eeni ntlezaer Relol ni red apeoregRt, edi sda almimteF um rotAu cenJoh ürf sad DFmoFaZt-r B✀ etdh.r nsu ni emd raetgBi tmi red Feg,ar iew iwr ella regewni ktslPia aecnvrurbhe edr .caimlFeherm

inE DahtnemZe-esrFF hretd bei Fiameil eienn mFli ebrü c.shrergheiMwerg tFs:oo uaskMr imäAdn Brl scEsihst aenutbctehg osifCrth udn eisne auFr Daialen eid o.nBex eslttl aDnaeil nkdennrneea tfse. Nldenu disn ncho rcthiig ,awmr✀ ureft shic srtifoCh dnu zihet nei restse at:ziF tninroerrretesaHp sndi sie ucAh auf dme hscTi mnceah ied iall Bneox neie uget r.iguF oS phcplittiea aPast udn atSal drina ebra uhac reiwnk - drketi uas dne xBone sesen lwli alDiaen öHfre c.tihn nnmeeh ribeel sagt sie dnu sich dnu ihner ebndei indKnre loTiineltr dnu eetgllaiaTl tim aSptin afus engineiemfaiel lg.zeeracrnoihlPrs

Auf die eeId, dsas esi na esmdei goStann heucsB nov emnei malmteiF nbmekmeo nud zu anutrpeHrldtleas in imene srinetFhgeraeb rwende ailneaD dnu ine raap gTea rrvohe mi rTaum hitnc emgoknem. ehnab snu hacu arg ihtcn faürd bworeen,b osnedrn idsn udhrc lZlafu naeDlai sDa kam so: ieDr gaeT ovr dme Dhre rwa edi mi eiKhrmciher ndvaa-kUceetrpLn nu.anfeeki sneDes Naajd Sohercs arpchs sei na. „iSe su,stew dsas asd DZF hcon uaf red uhceS chan enrei Feialim i,ts die sda rhgecrwsMhegier nvo re-CecliR tetsen udn ichs idabe mlnfei snesal aaelDni rhsacp hcsi mti rhemi nnaM ab dun egats zu - zru eFdrue vno nocJhe eFiimal tsi ireottvm,i yhtphisacsm udn eebr,ti hsic onv edr Kraame egbinetel zu stag dre iefre otAru uas eiB.rln mZu eZil teteszg hsic Deialna dun htrfsiCo öH,fer sib muz Dhre im arnuJa chno elhtucid eerwnig ni imher blenGe ackS uz .nhbea

nEi Drtee-nFsmeFhZa rdhet bei eFilami eörfH enine mFli weMcgeshgeirhrr. o:otFs arskMu dnis ide in toupcn tzhewltumUsc areb hcsno nie azesng eeiwrt las vliee .enader In der hsente in neemi WgnetenlP-ealdarat mti noer,ksaCfl eRsi dnu efcknHfalore. auefk so gtu se ehtg uaf mde rktMa und mi Ierh Keirnd - edn xiFle ndu ied nei arhJ leta aroN - tha ies mov gaT an imt twdleoiSnfnf .eekclwigt aDs its sie eni rweitree hrttSci nih muz laestifenipkr en.eLb nud uz leltnebes rwi sun tgismta hscon awtes zmu nthMneeim, orv mella zaiPz oder dnuleN nud ied sDas sda tim dme R-rlirceichseC-rGe tjzte ganz pstrleifkia tkriten,noifu etfru ied lhaze hci neger Pdfan - sda ldeG mkbotem nam ibe red aj ein,rE edr ebi -erRieClc nvo fannAg an methiamctg t,ah sit eppieuGs vno Paziz in nGeua otrd tha tCsoirfh eeins Patas am ltmagFi hcau slbtleet dun znga smaoenmirsis mit emd Fdhraar .oaebthlg

Udn toedzmrt bgti es uahc eib iFmaeil hnoc nisegEi zu utn, um nde eeGnlb ckSa ncfpurshem zu sl:naes adB und bie nde tltteznPumi eib uns hocn vile uz evli hat ealDani etl.ttesegfsl fierre acuh tof ohnc Scnaeh in ine - dsa nrevt ihmc lbetss omkebmt die neujg Mttrue ovn djNaa oseSrhc asu mde anpctdUrkLan-.eve wrdi irh mti taR udn tTa ruz Seiet stehne und Tppsi en,bge wie hisc Pksiatl remnivdee agts uhAc mi its kKlöc imt enemsi eFmmatli ese,nwge enobes wei bei ndu mi teslieiwe mmeaznus itm dme enTrhbo .coBtetdlh dre meaootnsnrG sndi shre os kc:öKl eGhriscr dwri olwh ugt

Im aanrJu tsire heoJcn ocnh manile na dnu heutbcs sanmeuzm tmi sminee tmliemFa edi eFiamli na„nD ensuach rwi usn emeamsnig an, ob nun eigenwr im bnGele kcaS Das bngseiEr ztieg nadn ide raoeRpetg im ,FZD edi iischhcoluavrst mi rlAip degestne iwr.d

Re-Circle ist eine Alternative zu Plastik- und Pappgeschirr

Re-Circle ist ein Mehrweggeschirr-System, das von der Firma Elithro mit Sitz in Stuttgart hergestellt wird. In Deutschland gibt es gut 200 Betriebe, die teilnehmen. Im November ist Kirchheim mit zehn Gastronomen eingestiegen. Schon seit Juli machen auch drei Weilheimer Restaurants mit.

Das Prinzip von Re-Circle ist einfach. Die Restaurants packen Essen zum Mitnehmen gegen zehn Euro Pfand in die Re-Circle-Boxen statt in Plastik- und Pappbehälter. Die Boxen, die es in mehreren Ausführungen gibt, werden beim nächsten Mal gegen frische getauscht - oder es gibt Pfand zurück.

Gefilmt hat das Team in Kirchheim nicht nur bei Familie Höfer, sondern beispielsweise auch im Sulz­burghof-Café, im Unverpackt-Laden „Eigenhändig“ und bei „Pippo’s Pizza Express“. Ausgestrahlt wird der Beitrag voraussichtlich im April.

Plan B ist eine Dokumentationsreihe, die nicht Negativmeldungen in den Mittelpunkt stellt, sondern Geschichten des Gelingens, Lösungen und Alternativen für gesellschaftliche Probleme zeigen will. „Plan B“ läuft samstags um 17.35 Uhr im ZDF.bil