Kirchheim

Mit Firmen kooperiert

51 Schüler bestehen Prüfung zum staatlich geprüften Techniker Maschinentechnik

Mit der Zeugnisausgabe endete für die Schüler je einer Voll- und Teilzeitklasse der Fachschule für Technik an der Max-Eyth-Schule in Kirchheim der Unterricht.

Die Teilzeitklasse der Max-Eyth-Schule: Frischgebackene Techniker mit Volldampf ins Berufsleben. Foto: pr
Die Teilzeitklasse der Max-Eyth-Schule: Frischgebackene Techniker mit Volldampf ins Berufsleben. Foto: pr

Kirchheim. In seiner Abschiedsrede betonte Jochen Schade, Schulleiter der Max-Eyth-Schule, dass die erworbenen Kompetenzen die Basis für das weitere Lernen darstellen, um im Hinblick auf Industrie 4.0 stets auf aktuellem Stand zu sein.

51 junge Menschen feierten ihren erfolgreichen Abschluss als staatlich geprüfte Technikerin und Techniker der Fachrichtung Maschinentechnik. Unter ihnen befanden sich auch fünf junge Frauen, die sich in der Schar männlicher Kollegen erfolgreich behauptet haben. Gemeinsam drückten die 28 Vollzeitschüler zwei Jahre die Schulbank, die 23 Teilzeitschüler besuchten abends und samstags für vier Jahre den Unterricht in Schulsaal und Laboren in Kirchheim.

Die Absolventen haben durch ihre praxisnahe Ausbildung gute Chancen, verantwortungsvolle Stellen in Betrieben des Maschinenbaus einzunehmen. Untermauert wird dies durch die Tatsache, dass alle 46  Technikerarbeiten in enger Kooperation mit den Firmen in der Umgebung durchgeführt wurden.

Folgende Schüler der Vollzeitklasse haben die Prüfung erfolgreich bestanden: Dominik Bäurle (Belobigung), Marc Bayer, Roman Beller, Robin Brunzendorf (Preis), Jochen Bucher, Markus Büttner (Belobigung), Florian Dieterich, Jürgen Frank (Belobigung), Fabian Gerstberger (Belobigung), Ann-Kathrin Gienk (Belobigung), Thomas Hildebrand, Florian Jente, Fabian Kälberer (Belobigung), Tim Lackenmaier (Belobigung), Simon Lang (Belobigung), Andreas Marko, Yannick Masuch (Preis), Jennifer Nebenführ, Tobias Pleitgen (Preis), Daniel Richter, Lutz Rieger (Preis), Tatjana Rodionov (Belobigung), Tobias Rube (Preis), Tanja Schmidt, Hannes Siebert, Markus Trost, Tobias Weber, Johannes Wörz (Belobigung).

Die Absolventen der Teilzeitklasse waren: Marcel Alter (Belobigung), Sebastian Amann, Thomas Amann, Richard Etzel, Benjamin Ganter (Preis), Manuel Graß (Belobigung), Benjamin Hein, Daniel Hildebrandt, Carola Hoffmann (Belobigung), Dennis Kirschner, Erich May (Preis), Daniel Miehe (Belobigung), Alexander Mok (Belobigung), Tobias Müller, Georgios Pappas, Steffen Rommel, Ömer Serin, Guiseppe Tomasello, Timo Traub (Preis), Sven Vogel, Mario Vrdoljak (Belobigung), Andreas Wiebe, Michael Wiesinger.pm

Anzeige