Kirchheim

Mit Schnitten in die Klinik

Gewalt In einer Flüchtlingsunterkunft kommt es zu einem blutigen Streit.

Kirchheim. Ein Gambier hat am Donnerstagnachmittag bei einem Streit mit einem Tunesier in einer Kirchheimer Flüchtlingsunterkunft so schwere Schnittverletzungen erlitten, dass er in einer Klinik stationär aufgenommen werden musste. Der 27-Jährige erschien gegen 15.30 Uhr mit stark blutenden Händen beim Polizeirevier und gab an, dass er mit einem 32-Jährigen in Streit geraten war. Während der Auseinandersetzung hätte der Ältere ein Klappmesser genommen und sei auf ihn losgegangen. Beim Abwehren zog der Gambier sich tiefe Verletzungen zu. Die Polizeibeamten leisteten sofort erste Hilfe und verständigten den Rettungsdienst. Gegen den Tunesier wurde ein Strafverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung eingeleitet. lp


Anzeige