Kirchheim

Musiknacht: Kirchheim wird zum 25. Mal zur großen Musik-Meile

Event Bei der Jubiläumsausgabe der Kirchheimer Musiknacht treten 62 Bands und DJs an 40 Locations auf.

Kirchheimer Musiknacht 2023 ,

Gerockt, gelacht und getanzt wird am Samstag, 8. Juni, auf Kirchheims Plätzen und Straßen, in Kneipen, Restaurants und Biergärten: Zum 25. Mal findet die Kirchheimer Musiknacht statt und verwandelt die Teckstadt in eine große Musik-Meile. Bei der Jubiläumsausgabe treten 62 Bands und DJs an 40 Locations auf. Das Programm ist vielseitig: Von besinnlichen Tönen über Wortakrobatik, elektronische Beats und Liedermacher-Hymnen bis hin zu Rockmusik und groovigen Pop-Sounds ist alles dabei. Neben zahlreichen lokalen Musikgrößen wie Werner Dannemann & friends, Tonic, Orangefuel, Calo Rapallo und DJ Chris Sonaxx werden zum Beispiel auch die 17 Leningrader Klauboys das Spektakel mit Punkrock und adretter Frisur bereichern. Für die Bewirtung sorgen Kirchheims Gastronomen sowie diverse Foodtrucks und Getränkestationen. Onlinetickets sind erhältlich bei www.diginights.­de. Weitere Infos gibt es auf der Website www.musiknacht-kirchheim.de und unter der Telefonnummer 0 70 21/8 04 72 76. pm


Leningrader Cowboys: Die Band aus Milba zwischen Hintertupfingen und Oberwoißined auf der Schwäbischen Alb spielt Rock, Punk und Polka und besteht aus 17 überwiegend schönen Menschen mit adretter Haarpracht, schicken Schuhen und exquisiter Kleidung. Wenn sich das Publikum erst einmal die Augen gerieben hat, bringt die Band die Leute schnell zum Grooven und Abschwofen. Mit rockigen Gitarrensounds und einem fetten Bläsersatz werden die schnell gespielten Covers zum absoluten Spaßerlebnis. Foto: pr
Calo Rapallo: Calo Rapallo wurde 1952 in Sizilien geboren. Er spielt seit 1965, beeinflusst durch Jimmy Hendrix, Eric Clapton, J. Page, Jeff Beck, Gitarre, und streifte verschiedene Stilrichtungen, von Rock, Funk, Soul, über Heavy Metall, Blues bis zum Politfolk. Aber seine Liebe gehört dem Blues. Rapallo spielte auf den großen Open - Airs in ganz Deutschland, so auch mit der Band „Tyran Pace“ auf der Loreley neben Rockgrößen wie: Metallica, Nazareth, Ten Years After, Wishbone Ash und Uriah Heep! Aktuell spielt Calo Rapallo mit seiner eigenen Band, die „Calo Rapallo & Friends“. Foto: pr
PVLSΛR: Die Linkin-Park-Tribute-Band PVLSΛR wurde Anfang 2020 in Stuttgart gegründet. Nachdem Linkin Park seit dem Tod des Frontsängers Chester Bennington in 2017 keine Live-Shows mehr spielt, gibt PVLSΛR den zahlreichen Linkin-Park-Fans die Möglichkeit, die Hits wie Numb, In The End und One Step Closer weiterhin live zu erleben, ganz nach dem Motto #makechesterproud. PVLSΛR zeichnet sich durch die Liebe zum Detail aus. Die Band legt Wert auf einen originalen und qualitativ hochwertigen Sound, der von eigenen Einflüssen profitiert. Mit ihrem Linkin-Park-Tribute möchte PVLSΛR jedem die Möglichkeit geben, die Musik von Linkin Park live zu erleben - von Fans, für Fans! PVLSΛR: Die Linkin-Park-Tribute-Band PVLSΛR wurde Anfang 2020 in Stuttgart gegründet. Nachdem Linkin Park seit dem Tod des Frontsängers Chester Bennington in 2017 keine Live-Shows mehr spielt, gibt PVLSΛR den zahlreichen Linkin-Park-Fans die Möglichkeit, die Hits wie Numb, In The End und One Step Closer weiterhin live zu erleben, ganz nach dem Motto #makechesterproud. PVLSΛR zeichnet sich durch die Liebe zum Detail aus. Die Band legt Wert auf einen originalen und qualitativ hochwertigen Sound, der von eigenen Einflüssen profitiert. Mit ihrem Linkin-Park-Tribute möchte PVLSΛR jedem die Möglichkeit geben, die Musik von Linkin Park live zu erleben - von Fans, für Fans! Foto: pr
Caballo Negro: Die volle Wucht der Salsa Dura - erdig, bissig und trotzdem mit viel Lebensfreude – das ist die Musik von Caballo Negro. Das Orchester um die Sänger Juan Cadiz und Jonnathan Gutiérrez erfüllt mit ihrem großen Bläsersatz aus vier Posaunen und Baritonsaxofon die Musik aus dem New York der frühen 70er Jahre von Willie Colón, Hector Lavoe, Ruben Blades und anderen Salsa-Granden mit neuem Leben. Vamos a bailar! Foto: pr