Kirchheim

Naturspielplatz bildet und begeistert

Pädagogik Der betreute Südstadt-Natur-Erlebnis-Garten hat seit diesem Jahr eine 50-Prozent-Kraft.

Spielen, bauen, experimentieren - auf dem Naturspielplatz in der Südstadt ist alles möglich. Foto: pr

Kirchheim. Seit Anfang dieses Jahres finanziert die Stadt Kirchheim eine 50-Prozent-Stelle für die sozialpädagogische Arbeit im Südstadt-Natur-Erlebnis-Garten. Der SNEG ist ein pädagogisch betreuter Naturspielplatz am Ende der Kirchheimer Pfaffenhalde, der vom Verein Brückenhaus Anfang 2020 ins Leben gerufen wurde. Mit Kopf, Herz und Hand können Kinder und Jugendliche dort verschiedene Elemente und Naturmaterialien wie Holz, Steine, Erde, Wasser, Feuer und Luft kennenlernen, damit basteln, experimentieren und die Tier- und Pflanzenwelt erforschen. Bei der Umsetzung ihrer Spiel­ideen und Bauprojekte stehen ihnen Sozialarbeiterinnen und Sozialarbeiter des Brückenhauses und Ehrenamtliche zur Seite. So sind zum Beispiel eine Riesenschaukel, ein Kletterbaum und ein Gemüsebeet entstanden. Schnitzen, Sägen, Lagerbau, Bogenschießen, Weidenflechten, am Wasser Spielen, Feuermachen und Grillen sind die bisherigen Lieblingsaktivitäten der Kinder.

In den nächsten Wochen soll ein Baumhaus gebaut werden. Darüber hinaus finden im SNEG Kooperationen mit anderen Einrichtungen wie beispielsweise Schulen, inklusive Projekte und Angebote für Menschen jeden Alters statt. pm


Anzeige