Kirchheim

Neue Wohnungen am Südbahnhof

Bebauungsplan Die Stadt Kirchheim hat ein Verfahren auf den Weg gebracht, um ein Gewerbegebiet in ein Wohngebiet umzuwandeln. Der einstige Aldi-Parkplatz wird demnach überbaut. Von Andreas Volz

Derzeit wird das Gelände am Kirchheimer Südbahnhof noch als Parkplatz genutzt. Ein Investor plant auf dem Areal ein neues Wohnge
Derzeit wird das Gelände am Kirchheimer Südbahnhof noch als Parkplatz genutzt. Ein Investor plant auf dem Areal ein neues Wohngebiet, das überwiegend aus Reihenhäusern bestehen soll. Foto: Carsten Riedl

Und wieder wandelt sich in Kirchheim ein Gewerbegebiet zum Wohngebiet: Wo über Jahre hinweg der Aldi-Markt am Südbahnhof war, sollen vier Mehr-Familien-Häuser und 17 Reihenhäuser mit begrünten Dächern entstehen, die sich um eine gemeinschaftliche ...

in eenim noenfnIh ipeu.gnrpre Dotr ibtg se e,geW raeb chua eiD lsol eesid geWe tnnezeiutbm iuzHn mktmo uaf emd niee ied im sed veeeonrgsh s.it

chrieiKmhs neGemratide hat duaz end ehescslufuusAglsntslb edn nbeevbazgeorehnno bugslaeBanunp Au - ss,fgate mu na idrsee lSetel ied aeoegbnunbbhWu zu erD tMakiArl-d tsi cwznsinhei nei ertwie ni nde gnezge,o ow er las eimmr nhoc eien neshAmua dteralt,ls die im naaBbeuulsgpn tneassonn so tinhc evseghrnoe s.it

eDi aheNgac,fr ob sad enue iutrQrae na ien saeesloshnngc erdwne lslo, emomk nohc eni gniew uz twartoeetn richhsemKi alrephCnfe eroGtn oh:lP diwr fau eaeunBnlseubbneapg nhoc tchni mtieaerhi,tts nenw es ster mu nde ssAslufgcbutenslhlesu oPlh eentbto ezhciugl, assd shic ufa mde gkrmohnsauWtn ni ihimeKhrc edrgae erhs ilve t:tu kenlenicwt wri edrziet rhse leiv ehmr ueen noWgh,nenu sal sda ntmsdaeaL rfü snu ceihniletg vhnseeoerg

Wohl cuah lhbsdae ndfa die nlaPugn sad nehalburt sde nAnlgka mi sntdru.aR tDiree zranF oHff DU(C) iztgee icsh r,utfree lwei chau rvhogesnee inds und hintc urn sushbucean.wsnoGsohg CKdIa-Satttr erGd Megorl toble dei ied onv fAagnn an ni end nelnaugPn tuut.hfcaa Er talbgeek ilegcdlhi, sdsa anadr citnh cuha bie enrVharef itbeser acdghet ordwne war.

hcs urD riteQura ien gweRad

fuA eerngiw gienesgBrute estiß eid satceT,ah sdas cuha neie der ubewnengrieaedRgdvn sieznwch enteigntD dnu ihemKhirc hucdr die esd unnee eshogtWebin .soll ist ien gaste oledRhin harAbmce (eeiFr rä)leWh dnu un:hzi aRgewd sti da ma neslcafh

e Dr Estre rmeRei ltowel niseed Vouwrfr elldgnrisa hcnti tehsen lsa:nse ist ctinh ide ngieezi nRgibwauenedegdrv iecznhsw hecirmihK und nDentietg. reD ktreuHheparv wrid shcier tnchi beür sdisee ieGteb lVeie enzutn hetue etebsri ied hicelutd rgeurenhi ranßSet wlehcsit dre B.hneinlia

alcheMi ntgrAtie htise onch neei iwhecitg asauafugeHb - für rnetluVwag dun tgRmiilartedse sE l,geet lefgdneo aegFr zu nekönn riw von rdto sua dei dugrinVnbe ned relpazisGta ni ide tenndaItsn

hocN niee eirtwee Vngubnidre icsh edlctihu :nsebrserev eDi onnwhAer udrn mu ned - und zraw esribseetdi edr leBanhni isn ngLereinn lTa - rrfdneo hncos ites r,Jnaeh edi zu celßensih dun sdttenasest neien nneeebeidgr zu fncshf.ae Auhc Psaacl aredB asd ldlgsiAenr nkna er in emedis lalF ikilenere neekotrk fnfungoH ha:cemn De„i ahnB sti im Mmonet iredle hncit chSrerei tis die aa,lllme znsudeitm wsa end Snehieenvkerhcr fifbrtet. eDi nhaB irwd ensegewd ohwl hcau tearuafdh inke Inesrsete na erqeennud dnu aRarnhdref bha.en