Kirchheim

Neuer Italiener in der Kornstraße

Gastronomie Der Chef des Gasthauses „Zum Fass“, Alberto Gabos, hat zusammen mit Alexander Beutelschiess in den ehemaligen Räumen des „Stefano“ ein weiteres Lokal eröffnet: das „Incanto“. Von Bianca Lütz-Holoch

Sie servieren Pizza, Pasta, Fisch und edle Tröpfchen:  Alberto Gabos (links) und Alexander Beutelschiess bringen neues kulinaris
Sie servieren Pizza, Pasta, Fisch und edle Tröpfchen: Alberto Gabos (links) und Alexander Beutelschiess bringen neues kulinarisches Leben in die Kirchheimer Kornstraße.Foto: Carsten Riedl

Es ist Mittagszeit. Im Ristorante Pizzeria Incanto in der Kirchheimer Kornstraße herrscht Hochbetrieb. „Bei uns ist es sehr gut angelaufen“, sagt Alexander Beutelschiess, der das Lokal zusammen mit Alberto Gabos in der vergangenen Woche eröffnet hat. Dass der Gastraum schon jetzt voll ist, mag daran liegen, dass die beiden Chefs vielen Kirchheimern wohlbekannt sind. Alberto Gabos betreibt seit neun Jahren das Restaurant Zum Fass in der Dettinger Straße und war dort zuvor 16 Jahre lang Küchenchef. Alexander Beutelschiess hat in den vergangenen neun Jahren als Servicekraft im Fass gearbeitet. „Im Incanto sind Alberto Gabos und ich jetzt Geschäftspartner“, sagt der 30-Jährige. Alberto Gabos ist für die Küche zuständig, Alexander Beutelschiess für den Service und die Betriebsführung.

Im Gasthaus Zum Fass bleibt unterdessen alles wie es ist. Neu ist lediglich, dass Chef Alberto Gabos jetzt in zwei Häusern kocht - unterstützt von drei weiteren Köchen. „Es bleiben aber mein Konzept und meine Rezepte“, verspricht Gabos. Die Geschäftsführung im Fass hat weiterhin Roberto Zeni inne.

"Da hat alles gepasst"

Auf der Suche nach einem zweiten Lokal, das er zusammen mit Alexander Beutelschiess betreiben kann, ist der 46-jährige Gabos schon länger gewesen. Eine passende Location war jedoch nie dabei - bis das „Stefano“ im November dicht machte. „Die Lage in der Stadtmitte, die Sitzplätze und die schöne Außenterrasse - da hat alles gepasst“, freut sich Alexander Beutelschiess. Anders als ihre Vorgänger wollen die beiden neuen Betreiber in der Kornstraße aber keine gehobene italienische Küche anbieten. „Das überlassen wir lieber anderen, die das gut können“, sagt Beutelschiess augenzwinkernd und fügt hinzu: „Wir übernehmen das Konzept vom Fass, auch was das Preis-Leistungs-Verhältnis angeht.“ Mit dem Incanto wollen sie eine große Bandbreite an Gästen ansprechen. „Sozusagen vom Kind bis zur Seniorin.“

Wechselnde Tageskarte

Auf der Karte des neuen Lokals in der Innenstadt stehen hausgemachte Nudeln, Fleisch, Fisch, Pizza und Salate sowie ausgewählte Weine in sämtlichen Qualitätsstufen. „Wir haben eine wechselnde Tageskarte mit saisonalen Gerichten“, sagt Alexander Beutelschiess. Geöffnet hat das Incanto sieben Tage die Woche. Montags bis samstags wird zwischen 11.30 und 14 Uhr ein Mittagstisch angeboten.

Seit klar ist, dass sie ihr neues Restaurant eröffnen, haben Alexander Beutelschiess und Alberto Gabos in der Kornstraße kräftig gewirbelt: „Die Küche ist komplett mit neuen Geräten ausgestattet worden“, berichtet Beutelschiess. Auch die Optik hat sich verändert: „Wir haben den Teppichboden rausgerissen, einen Designboden in Holzoptik verlegt und neu dekoriert.“

Die Neueröffnung des Incanto ist aber noch nicht alles: „Wir haben außerdem auch noch einen Pizzawagen gekauft“, verrät Alexander Beutelschiess. Den Foodtruck können Interessierte für Firmenfeiern und Events buchen. „Wir wollen die Entwicklung mitnehmen und nicht stehen bleiben“, so der 30-Jährige.

Anzeige