Kirchheim

„Nicht nur dabei sein, sondern mittendrin“

Hauptversammlung Die Freiwillige Feuerwehr Dettingen verzeichnet im Jahr 2016 über 40 Einsätze.

DIe Freiwillige Feuerwehr Dettingen mit Bürgermeister Rainer Haußmann.Foto: Walter Wanner
DIe Freiwillige Feuerwehr Dettingen mit Bürgermeister Rainer Haußmann.Foto: Walter Wanner

Dettingen. In der Dettinger Schlossberghalle hat die Freiwillige Feuerwehr ihre Hauptversammlung abgehalten. Kommandant Jürgen Holder begrüßte auch Bürgermeister Rainer Haußmann und die fast vollzählig erschienene Feuerwehr. Mit dem Rückblick „Was war vor 10 Jahren“ von Walter Wanner wurde an das Jahr 2007 erinnert und dazu auch ein Film mit Feuerwehr-Begebenheiten aus diesem Jahr gezeigt. Danach folgten die einzelnen Berichte.

Der Bericht von Kommandant Jürgen Holder stand unter dem Motto „nicht nur dabei, sondern mittendrin“. Im Jahr 2016 wurde die Dettinger Feuerwehr zu insgesamt 40 Einsätzen alarmiert. Das Einsatzspektrum reichte von der Beseitigung von Ölspuren, etlichen Brandmeldealarmen bis zu unterschiedlichen Bränden. Außerdem informierte er über einen Notfallplan. Zuletzt sprach er über Brandschutzerziehung in Kindergärten und Schulen und über die einzelnen Anschaffungen, die dieses Jahr anstehen.

Schriftführer Jonas Holder machte deutlich, dass die Mannschaft der Feuerwehr stark ist: 60 Personen sind in der Einsatzabteilung, davon sind 19 Jugendliche.

Jugendwart Volker Diez erinnerte an Aktivitäten wie die Teilnahme an Wettkämpfen und das Sommerferienprogramm sowie an das Hüttenwochenende in Laichingen. Thema war auch die Hauptübung der Jugendfeuerwehren aus Dettingen, Owen und Bissingen am Kindergarten „Wirbelwind“. Höhepunkte waren außerdem der Ausflug nach Pforzheim, der sommerliche Treff bei den Hundefreunden und das Altersgruppentreffen der Region in Hepsisau. Kassier Rainer Sommer berichtete von der Entwicklung der Finanzen und wurde auf Antrag der Kassenprüfer Otto König und Walter Wanner einstimmig entlastet. Bürgermeister Haußmann nahm die Entlastung von Kommando und Ausschuss vor. Er dankte allen Feuerwehrangehörigen für ihren Einsatz zum Schutz der Gemeinde und sagte auch weiterhin Unterstützung zu.

Für 40 Jahre Feuerwehrdienst konnten Uli Fischer, Rainer Bezler und Bernd Blankenhorn geehrt werden. 25 Jahre ist Sven Sieger im Feuerwehrdienst und 20 Jahre sind Markus Kaufmann und Philipp Wohlfarth mit dabei. Befördert wurden Marcel Stenzel zum Feuerwehrmann und Jonas Holder, Moritz Bader, Dennis Müller und Martin Sommer zu Oberfeuerwehrmännern und Janine Kiedaisch zur Oberfeuerwehrfrau. Pat­rick Gölz ist nun Löschmeister und Sven Sieger Oberlöschmeister. Von der Jugendfeuerwehr in die Einsatzabteilung wurden Marija und Dominik Braun sowie Felix Reich übernommen.ww

Anzeige