Kirchheim

Nicht nur der Job wird geteilt

Foodsharing@Teckbote

Foodsharing@Teckbote

Jobsharing ist längst gang und gäbe in allen Unternehmen und von daher keiner Erwähnung mehr wert. Jetzt ist Foodsharing in aller Munde.

In Firmen und Betrieben greift der neue Trend flächenbrandartig um sich, speziell im Foodsharing-Mekka Kirchheim. Belegschaften teilen also beileibe nicht nur den Arbeitsplatz, sondern noch so manches andere. – Nein, nicht das, was manch einer jetzt möglicherweise denkt! Hier geht‘s ausschließlich ums Essen. Und zwar nicht um das Mahl in der Werkskantine, den gemeinsamen Mittagstisch im Restaurant oder die Runde im Aufenthaltsraum, die Mitgebrachtes aus Mikrowellenformen mümmelt.

Es geht um mehr: „Gib was – nimm was“ lautet die klare Aufforderung an einer entsprechenden Kiste, die seit Kurzem auch in unserem Kollegenkreis steht. Darin finden sich Kürbiskerne, Vanillearoma und vieles mehr. Was einer im Kollegenkreis nicht braucht, findet in einem anderen Haushalt Verwendung. – Food-sharing ist eben in aller Munde.

TEXT: IRENE STRIFLER, FOTO: CARSTEN RIEDL

Anzeige