Kirchheim

Nils Schmid bekommt Wunschressort

Bundestag Der SPD- Abgeordnete aus dem Kirchheimer Wahlkreis wurde in den Auswärtigen Ausschuss gewählt.

Nils SchmidFoto: Riedl
Nils SchmidFoto: Riedl

Kirchheim/Berlin. Der SPD-Bundestagsabgeordnete für den Wahlkreis Nürtingen, Nils Schmid, wird im Bundestag künftig Mitglied des Auswärtigen Ausschusses sein. Schmid wurde zu Beginn dieser Woche in das Gremium gewählt. Außerdem bringt sich Nils Schmid ab der laufenden Wahlperiode als stellvertretendes Mitglied im Ausschuss für Verkehr und digitale Infrastruktur ein.

Der ehemalige baden-württembergische Finanz- und Wirtschaftsminister hat damit seine Wunschressorts erhalten. „Ich habe mich bereits als Landesminister sehr um den internationalen Austausch bemüht. Wirtschaftliche Zusammenarbeit ist die Basis für Wohlstand und Frieden.“ Seine Erfahrungen könne er nun im Bundestag verstärkt einbringen, so Schmid.

Er freue sich nach seiner Wahl in den Bundestag auf die neue thematische Aufgabe. Angesichts der Unübersichtlichkeit auf dem internationalen Parkett, zahlreicher Krisenherde und zunehmend schwierigen Beziehungen zu den USA, Russland oder der Türkei, werde Dialog und Diplomatie immer wichtiger als Gegenpol zu Abschottung und nationalen Egoismen, betont der Sozialdemokrat.

Mit dem Ausschuss für Verkehr und digitale Infrastruktur werde er sich außerdem einem Themenbereich widmen, der gerade für den Wahlkreis Nürtingen von erheblicher Bedeutung sei. pm

Anzeige