Kirchheim

Omikron: Zweiter Verdachtsfall​

Abstand halten: Das hilft auch im Umgang mit der neuen Virusvariante. Foto: Carsten Riedl

Kreis Esslingen. Im Landkreis Esslingen gibt es einen zweiten Omikron-Verdachtsfall. „Das Gesundheitsamt ermittelt. Bisher ist kein Zusammenhang zum ersten Fall erkennbar“, so die Sprecherin des Landratsamts Andrea Wangner.

Am vergangenen Donnerstag war der erste Fall einer Person im Landkreis Esslingen, die sich mit der neuen Virusvariante infiziert hat, bestätigt worden. Die Tests aller engen Kontaktpersonen seien negativ, so Wangner. adö


Anzeige