Kirchheim

Parksanduhr kommt ins Fernsehen

City Ring Kirchheim zieht Bilanz bei Hauptversammlung

Die Mitglieder des City Rings Kirchheim kamen zur Hauptversammlung zusammen. Vorstandsvorsitzender Karl Michael Bantlin blickte auf die Aktionen zurück.

Kirchheim. Saskia Klinger hat sich als Wirtschaftsförderin den City-Ring-Mitgliedern nochmals vorgestellt. Dietmar Ederle als Kassierer berichte von einem geringen positiven Ergebnis. Der Überschuss ist allerdings bereits für 2016 geplant. Im vergangenen Jahr konnten wieder zahlreiche neue City-Ring-Mitglieder gewonnen werden. Denen stehen auch Austritte, hauptsächlich aufgrund von Geschäftsaufgaben, entgegen. Im Rückblick kam Karl Michael Bantlin auf die Teilnahmen im Wirtschaftsbeirat, im technischen Ausschuss, im Finanz- und Verwaltungsausschuss sowie den regelmäßigen Terminen mit Angelika Matt-Heidecker zu sprechen. Die Vertreter des City Rings wurden hier um ihre Meinung gebeten und insgesamt konstruktive Lösungen gefunden.

Hauptthemen waren hier die Bebauung der Herrschaftsgärten, die Erhöhung der Parkgebühren in Kirchheim, die Breitbandversorgung in Kirchheim, der Hotspot in der Innenstadt sowie die Sanierung der Tiefgarage Schweinemarkt. Auch das Thema Leerstände wurde diskutiert. Hier konnte durch City-Ring-Neumitglied Jochen Sommerer eine Zwischenlösung der Verzierung der Schaufenster gefunden werden. Aktuell wird noch die Weihnachtsbeleuchtung diskutiert, die 2015 nicht zu weihnachtlicher Stimmung geführt hat. Auch das Thema „Nette Toilette“ wurde angesprochen. Hier sind aktuell elf Geschäfte bereit, für Besucher der Innenstadt ihre Toiletten anzubieten.

Im Rückblick auf die Aktionen 2015 berichteten die Arbeitsgruppen vom Sommerschlussverkauf, dem Winterschlussverkauf, der Osteraktion, der Muttertagsaktion und der Eisaktion, die jährlich durch die Einzelhandelsgeschäfte für Kunden und Besucher von Kirchheim angeboten werden. 2015 hat hier zum ersten Mal die Zeltaktion im Anschluss an den Sommerschlussverkauf stattgefunden. Die Goldenen Oktobertage konnten mit dem Stadtbrandjubiläum verbunden werden und haben in Zusammenarbeit mit dem Technischen Hilfswerk und der Feuerwehr zu einer tollen Aktion geführt. Die Tradition der Goldenen Oktobertage wird auch dieses Jahr fortgesetzt. Höhepunkt der City-Ring-Aktionen war die Weihnachtsverlosung mit dem Hauptgewinn zur Teilnahme bei einem Show-Cooking. Bei Möbel König wurden rund 70 Gewinner durch die City-Ring-Mitglieder und Spitzenköche Matthias Kübler vom Hotel Fuchsen sowie Martin Lehmann vom Restaurant Queens in Kirchheim bekocht. Karl Michael Bantlin hat die Aktion moderiert.

Bei den Aktionen 2015 wurde auch insbesondere auf das jährliche Late-Night-Shopping in Kirchheim eingegangen, das seit einigen Jahren zur Belebung der Stadt führt. Allerdings sind hier sinkende Teilnehmerzahlen zu verzeichnen, wodurch die Aktion sich nicht mehr selbst finanziert. Im Jahr 2015 stand daher die Aktion kurz vor der Absage. Aus diesem Grund erfolgte für 2016 die Ausschreibung bereits frühzeitig und wird nur stattfinden, wenn eine Mindestanzahl an Geschäften teilnimmt. Der City-Ring-Vorstand animierte hier nochmals die anwesenden Mitglieder, daran teilzunehmen, damit der Event auch stattfinden kann.

Der City-Ring-Vorstand blickte dann auch nochmals auf die Klausurtagung im Jahr 2014 zurück. Mit Oberbürgermeisterin Matt-Heidecker und den Vorständen des BDS wurden erste Schritte gemeinsam erarbeitet, um ein professionelles Stadtmarketing in Kirchheim aufzubauen. 2015 wurde dazu eine Beratungsgesellschaft einbezogen. Außerdem erfolgt eine enge Zusammenarbeit mit Professor Dr. Funck von der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt in Nürtingen und seinen Studenten. Ziel ist es, Kirchheim auf die Zukunft vorzubereiten.

Es wurde abschließend auf die Kirchheimer Parksanduhren hingewiesen. Thomas Oßwald wird als Vertreter des BDS in den nächsten Wochen einen weiteren Fernsehauftritt haben. Die Parksanduhren haben die Stadt Kirchheim weit über die Grenzen hinaus bekannt gemacht. pm

Anzeige