Kirchheim

Patient würgt und beißt Klinikpersonal

Gewalt Ein psychisch auffälliger Mann muss sich nach einer Attacke wegen gefährlicher Körperverletzung verantworten.

Kirchheim. Mehrere Angestellte der Kirchheimer Medius-Klinik sind in der Nacht zum Dienstag von einem psychisch auffälligen Patienten angegriffen worden. Gegen drei Uhr morgens begann der in stationärer Behandlung befindliche 20-Jährige zu randalieren. Eine 56 Jahre alte Krankenschwester wurde dabei bis zur Atemnot gewürgt. Eine 28-jährige Kollegin wurde von dem Mann gebissen und bekam gezielte Faustschläge ins Gesicht. Eine dritte Krankenschwester bemerkte das Geschehen und betätigte den Hausnotruf, sodass weiteres Pflegepersonal den Frauen zu Hilfe kommen konnte. Mit vereinten Kräften gelang es den Mitarbeitern, den renitenten Patienten zu bändigen. Ein Einschreiten der kurz darauf eintreffenden Polizei war nicht mehr erforderlich. Die beiden Krankenschwestern verletzten sich leicht und wurden ambulant in der Notaufnahme behandelt. Der 20-Jährige sieht einem Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung entgegen. lp


Anzeige