Kirchheim

Presseball lockt mit Zauberhaftem

Event Am Samstag, 19. Oktober, öffnen sich die Tore der Kirchheimer Stadthalle wieder für Tanz und Vergnügen zugunsten der guten Sache. Von Irene Strifler

Schwungvoll in den Herbst geht’s traditionell beim Teckboten-Presseball.Archiv-Foto: Carsten Riedl
Schwungvoll in den Herbst geht’s traditionell beim Teckboten-Presseball. Archiv-Foto: Carsten Riedl

Der 36. Teckboten-Presseball rückt in greifbare Nähe. Das große Tanzvergnügen steigt am Samstag, 19. Oktober, in der Kirchheimer Stadthalle, die die Stadt Kirchheim für die gute Sache freundlicherweise kostenlos zur Verfügung stellt. Saalöffnung ist um 19 Uhr, los geht es um 19.30 Uhr.

Noch ist genug Zeit, sich auf die Ballsaison einzustimmen und sich vielleicht mit dem einen oder anderen neuen Accessoire auszustaffieren. Was dagegen mehr eilt, ist die Kartenbestellung. Ab heute sind die Karten nämlich zu haben. Egal ob Stammkunde oder Neuling, es lohnt sich, alsbald zum Hörer zu greifen und sich die gewünschten Plätze zu sichern. Wichtig ist schnelles Handeln vor allem dann, wenn man in größerer Runde zum Ball gehen möchte.

Beste Unterhaltung ist wie immer garantiert. Dieses Mal bringt eine Reihe schmissiger Damen aus Ötlingen und Umgebung Schwung in die Bude: Die Showgruppe der Rhythmischen Sportgymnastik im TSV Ötlingen hat ihr Kommen angekündigt. Gemeinsam mit ihrer Trainerin Tugce Wenzel trainieren die gelenkigen Frauen eifrig und haben schon jede Menge Preise eingeheimst. Beim Presseball wird die fröhliche Truppe eine eindrucksvolle Kostprobe ihres Könnens geben.

Nachmachen ist sicher nicht drin, doch auch wer sich weniger gelenkig fühlt, kann sich sportlich betätigen. Für mitreißende Tanzmusik sorgen nämlich wieder einmal die bewährten Blue Stars aus Heiningen. Sängerin Ingrid Schneider hat auch wieder eine besondere musikalische Überraschung im Gepäck.

Ganz wichtig bei einem Ball ist neben guter Unterhaltung und sportlicher Betätigung natürlich das leibliche Wohl. Dafür zeichnet erneut Martin Lehmann mit seinem professionellen Team vom Queens in Kirchheim verantwortlich. Er feilt bereits an einer regional und saisonal orientierten Speisekarte, die keine Wünsche offen lässt.

Zwar keine überschüssigen Pfunde wegzaubern, aber doch in die Welt von Zauberei und Magie versetzen kann Tilo Schoppe (Foto) seine Gäste. Er fasziniert nicht nur als Zauberer, sondern bringt die Menschen auch als Clown zum Lachen. Manch einer mag ihn aus dem Schwabenpark im Welzheimer Wald kennen. Dort hatte Tilo Schoppe eine Zeitlang eine eigene Show. Jetzt ist der Stuttgarter deutschlandweit auf Firmenevents und privaten sowie öffentlichen Veranstaltungen unterwegs. „Vorhang auf“ heißt es für ihn am Abend des 19. Oktober in der Kirchheimer Stadthalle.

Natürlich können viele Eindrücke, vor allem aber persönliche Erinnerungen, wieder mit nach Hause genommen werden. Dafür sorgt Susanne Schneider vom gleichnamigen Foto-Atelier in Kirchheim mit ihrem Team. Sie spendet den Erlös für den Bilderverkauf anschließend der guten Sache. Für den stilvollen Rahmen am Ballabend sorgt Beate Schmidinger von „Beates Blumenwelt“ in Schlierbach. Durchs Programm führt auf charmante Weise Moderator Stefan Wenzel aus Göppingen.

5 Karten für den Teckboten-Presseball am Samstag, 19. Oktober, ab 19.30 Uhr in der Kirchheimer Stadthalle gibt es ab sofort im Redaktionssekretariat des Teckboten, erreichbar unter der Telefonnummer 0 70 21/97 50-22 oder unter der E-Mail-Adresse redaktion@teckbote.de. Der Preis pro Karte beträgt 25 Euro. Wichtig für alle, die ihre Karten direkt abholen und bezahlen: Am Schalter des Teckboten ist keine Kartenzahlung mehr möglich, hier ist Bargeld hochwillkommen.

Die Bewerbungsfrist für die Weihnachtsaktion läuft

Die 40. Weihnachtsaktion des Teckboten steckt in den Startlöchern. Der Presseball wird den Auftakt darstellen für die Benefizaktion, die einmal mehr drei sozialen Organisationen in der Region rund um die Teck zugute kommen soll. Bis 31. August können sich Vereine und Organisationen, die gemeinnützig sind, noch bewerben. Sie müssen im Verbreitungsgebiet des Teckboten ansässig sein und das Geld soll auch ausschließlich hier in der Region zum Einsatz kommen. Die Bewerbung muss die geplante Verwendung des Geldes darstellen. Das Schreiben geht per Post an den Verein „Gemeinsam für eine gute Sache“ beim Teckboten, Alleenstraße 158 in 73230 Kirchheim oder per Mail an strifler@teckbote.de. ist

Anzeige