Kirchheim

Private Gärten öffnen das Gartentürchen

Beim „Tag der offenen Gärten“ brauchen Gartenfreunde nicht durch Hecken linsen oder über Zäune klettern. Es gibt freien Eintritt in private Paradiese.

Kirchheim. Am kommenden Sonntag, 12. Juni, öffnen 35 Gartenbesitzer im Großraum Stuttgart, in Holzmaden, Kirchheim, Ohmden, Wendlingen, Nürtingen und anderswo ihren Garten für die Öffentlichkeit. Gäste sind eingeladen, liebevoll gestaltete Gärten zu besuchen, Eindrücke und Ideen zu sammeln, Fachgespräche zu führen oder einfach nur auf einer Bank im Schatten zu sitzen und zu genießen. Gärten gründen auf der Natur, existieren durch die Natur, werden von der Natur bevölkert und sind doch Kunstwelten. Denn ohne den Eingriff ihres Besitzers würden selbst Naturgärten schnell verwildern. Gärten selbst sind dabei so unterschiedlich wie ihre Besitzer, die nach individuellen Vorstellungen ihren Garten gestalten.

Jeder „offene Garten“ vermittelt einen anderen Einblick in dieses weitreichende Thema und gibt Anregungen für die Gestaltung des eigenen Paradieses. Die offenen Gärten beinhalten vielgestaltige Ideen und Anregungen.Das Wissen und die Erfahrung, die zur Bewirtschaftung eines Gartens gehören, haben sich die Gartenbesitzer über Jahre angeeignet. Sie freuen sich darauf, dieses Wissen weitergeben zu können.

Nähere Informationen zu der Aktion „Offene Gärten in Esslingen und im Mittleren Neckarraum“ gibt es im Internet unter www.offenegaerten-esslingen.de, wo auch eine Broschüre zum Download bereitsteht. pm

Anzeige