Kirchheim

Rauchmelder warnt vor Schwelbrand

Rauchmelder warnt vor Schwelbrand. Fünf Fahrzeuge mit 32 Feuerwehrleuten mussten gestern Vormittag in die Kirchheimer Lindachall
Rauchmelder warnt vor Schwelbrand. Fünf Fahrzeuge mit 32 Feuerwehrleuten mussten gestern Vormittag in die Kirchheimer Lindachallee anrücken. Eine Familie wurde am Vormittag gegen 10 Uhr von ihrem Rauchmelder vor einem Schwelbrand im Dachstuhl gewarnt. Der Grund für den Brand lag in einer kaputten Halogenlampe - die Ermittlungen der Polizei zur genauen Ursache sind noch in vollem Gange. Der Schaden wird auf etwa 20¿000 bis 30¿000 Euro geschätzt. Schlimmeres konnte durch den frühen Alarm verhindert werden. Laut dem stellvertretenden Stadtbrandmeister Michael Briki waren die umliegenden Häuser zu keinem Zeitpunkt in Gefahr. Auch die Bewohner des betroffenen Hauses konnten gegen Nachmittag wieder in ihr Zuhause. Wegen des Einsatzes war die Lindachallee am Vormittag über mehrere Stunden gesperrt. Text und Foto: mona
Fünf Fahrzeuge mit 32 Feuerwehrleuten mussten gestern Vormittag in die Kirchheimer Lindachallee anrücken. Eine Familie wurde am Vormittag gegen 10 Uhr von ihrem Rauchmelder vor einem Schwelbrand im Dachstuhl gewarnt. Der Grund für den Brand lag in einer kaputten Halogenlampe - die Ermittlungen der Polizei zur genauen Ursache sind noch in vollem Gange. Der Schaden wird auf etwa 20¿000 bis 30¿000 Euro geschätzt. Schlimmeres konnte durch den frühen Alarm verhindert werden. Laut dem stellvertretenden Stadtbrandmeister Michael Briki waren die umliegenden Häuser zu keinem Zeitpunkt in Gefahr. Auch die Bewohner des betroffenen Hauses konnten gegen Nachmittag wieder in ihr Zuhause. Wegen des Einsatzes war die Lindachallee am Vormittag über mehrere Stunden gesperrt. Text und Foto: mona

Anzeige