Kirchheim

„Rock for One World“ knackt 12 000er-Marke

Foto: privat

Bereits zum zwölften Mal hat im Esslinger Komma das „Rock for One World“-Festival (ROW) stattgefunden. Dabei verzichten die auftretenden Künstler auf ihre Gagen, und Unkosten und Gebühren werden von Sponsoren übernommen. Dieses Jahr wurden gleich zwei Marken überboten. Insgesamt kamen bei allen ROW-Festivals mehr als 100 000 Euro und alleine dieses Jahr mehr als 12 000 Euro zusammen. Davon erhalten unter anderem „Wildwasser“ rund 6 400, die Werkstätten Esslingen-Kirchheim 2 500, das Projekt „Hängebrücke“ vom Kinderschutzbund 2 000 und das Quartier 107° der Lebenshilfe Kirchheim 1 000 Euro. Das nächste ROW-Festival findet am 3. März 2018 wieder im Esslinger Komma statt. pm


Anzeige