Kirchheim

Rock-Sound der umwerfenden Sorte

„H-Rocks“ rockt die Hahnweide. Foto: Markus Brändli
„H-Rocks“ rockt die Hahnweide. Foto: Markus Brändli

Mächtig Gas gegeben haben die vier Musiker von „H-Rocks“ am Dienstagabend bei ihrem Auto-Konzert auf der Hahnweide. Praller Alternative- und Indie-Rock von Bands wie „Greenday“, „Kings of Leon“ oder „Bloodhound Gang“ ließen die Zuschauer in, vor und auf den Autos schon nach wenigen Takten nicht mehr still sitzen. Mit deutlich sicht- und hörbarer Spielfreude bearbeiteten die Jungs gekonnt ihre Instrumente, obwohl bei nasskalter Witterung die Gitarren immer wieder nachgestimmt werden mussten. Der Begeisterung tat es keinen Abbruch. Überhaupt war die Interaktion mit dem Publikum ständig greifbar. Direkte Ansprache einzelner Fans, eine ständige Aktion auf Bühne und Steg sowie teils überraschende Ansagen erzeugten eine tolle Partyatmosphäre. Auch die zuvor bei der Einfahrt verteilten Leuchtstäbe wurden kräftig eingesetzt. Während des Konzertes nahm die Band auch immer wieder zu aktuellen politischen Ereignissen in den USA Stellung. Deshalb entblößten die Jungs auch zum Schluss ihren Oberkörper. „Black Lives Matter“ war in großen Lettern dort zu lesen. Text: Markus Brändli


Anzeige