Kirchheim

Sanierung der Chorfenster ab Januar

Drei zentrale Fenster gibt es im Chor der Martinskirche. Sie werden Anfang Januar komplett ausgebaut, weil sie saniert werden müssen. Bis zur „Wiedereinsetzung“ bietet die Martinskirche einen gewöhnungsbedürftigen Anblick: Die Fenster werden vorübergehend durch Holzplatten ersetzt, wie das jetzt bereits bei einzelnen Feldern – die zur Voruntersuchung herausgenommen wurden – der Fall ist. Außerdem erhalten die Fenster im südlichen Chor einen neuen UV-Schutz, weil das Sonnenlicht sonst die Epitaphien der einstigen Obervögte Konrad Widerholt und Sebastian Welling an der Innenseite der Chor-Nordwand weiter beschädigen würde.vol


Anzeige