Kirchheim

Schüler rechnen sich auf Platz zwei

Kirchheim. Eine große Überraschung gab es in dieser Woche für die Schüler der Klasse 10c des Kirchheimer Schlossgymnasiums: Mathe-Lehrerin Lena Blankenhorn informierte die Schüler, dass sie den zweiten Platz beim Wettbewerb „Mathematik ohne Grenzen“ erzielt haben. Dabei hatten die Kids durch die Zeit der Schulschließung und des Homeschoolings ihre Teilnahme hieran doch glatt vergessen. Umso größer ist nun allerdings die Freude über die Auszeichnung.

Im Rahmen des internationalen Wettbewerbs müssen Klassenteams aus den Jahrgangsstufen neun bis elf unter Zeitdruck alltagsrelevante Aufgaben bewältigen, die zwar immer einen Bezug zur Mathematik aufweisen, daneben aber auch andere Kompetenzen wie Fremdsprachenkenntnisse erfordern. Im Vordergrund stehen hierbei die Anwendung mathematischen Denkens und das gemeinsame Finden kreativer Lösungswege.

In diesem Jahr haben im Regierungsbezirk Stuttgart 328 Klassen mit insgesamt rund 7800 Schülern an „Mathematik ohne Grenzen“ teilgenommen. Die Gewinner-Klasse darf sich nun über Urkunden und ein kleines Preisgeld freuen. pm

Anzeige