Kirchheim

Sieben Graffitisprayer festgenommen

Beamten des Polizeireviers Kirchheim gelang in der Nacht zum Mittwoch die vorläufige Festnahme von insgesamt sieben mutmaßlichen Graffitisprayern. Diese hatten sich an abgestellten S-Bahnwaggons zu schaffen gemacht.

Anzeige

Kirchheim. Gegen Mitternacht meldete ein Zeuge verdächtigen Farbgeruch im Bereich der Kirchheimer Abstellgruppe beim Bahnhof.

Beim Eintreffen der drei alarmierten Streifen sahen die Polizisten mehrere Personen, die gerade S-Bahnwaggons besprühten. Als jene die Beamten bemerkten, ergriffen sie die Flucht. Drei junge Männer im Alter von 17, 20 und 22 Jahren konnten dabei nach kurzer Verfolgung festgenommen werden, weitere Personen flohen.

Bei der anschließenden Fahndung gelang es den Polizeibeamten, gegen 4 Uhr, vier weitere 18- bis 24-Jährige vorläufig festzunehmen. Diese waren bei Fahrzeugkontrollen aufgefallen, weil sie Farbspuren am Körper hatten und teilweise verletzt waren. In den Autos wurden zudem diverse Beweismittel sichergestellt, die unter anderem den bereits Festgenommenen zugeordnet werden konnten. Alle Personen wurden zur Dienststelle gebracht. Bei dem 17-Jährigen wurde zudem eine geringe Menge Betäubungsmittel sichergestellt.

Inzwischen wurden die Beschuldigten wieder auf freien Fuß gesetzt. Die betroffenen S-Bahnen wurden auf einer Fläche von 67 Quadratmetern besprüht. Dabei entstand ein Schaden von rund 2 300 Euro. Die Bundespolizei hat die weiteren Ermittlungen übernommen.lp