Kirchheim

Sommerfest in der Charlottenstraße

Sommerfest in der Charlottenstraße. Beim Sommerfest in der Kirchheimer Flüchtlingsunterkunft kamen Bewohner und Gäste bei wunder
Sommerfest in der Charlottenstraße. Beim Sommerfest in der Kirchheimer Flüchtlingsunterkunft kamen Bewohner und Gäste bei wunderbarem Spätsommerwetter und stimmungsvoller Musik der interkulturellen Band „Wüstenblumen“ miteinander ins Gespräch. Das Brückenhaus war mit einer Hüpfburg und Spielangeboten gekommen. Afghanische, arabische, albanische und pakistanische Tänzer nutzten die Bühne für traditionelle Tänze, umringt von klatschenden Zuschauern. Ein Höhepunkt der besonderen Art war ein Breakdance-Workshop für Kinder, der von dem Kirchheimer Hamza Saidi durchgeführt wurde. Mit seiner Gruppe „Battle Toys“ wird Saidi in diesem Jahr Deutschland bei den Weltmeisterschaften vertreten. Von seinem Können profitierten die jungen Nachwuchs-Breakdancer und hatten viel Spaß.rh/Foto: Carsten Riedl
Beim Sommerfest in der Kirchheimer Flüchtlingsunterkunft kamen Bewohner und Gäste bei wunderbarem Spätsommerwetter und stimmungsvoller Musik der interkulturellen Band „Wüstenblumen“ miteinander ins Gespräch. Das Brückenhaus war mit einer Hüpfburg und Spielangeboten gekommen. Afghanische, arabische, albanische und pakistanische Tänzer nutzten die Bühne für traditionelle Tänze, umringt von klatschenden Zuschauern. Ein Höhepunkt der besonderen Art war ein Breakdance-Workshop für Kinder, der von dem Kirchheimer Hamza Saidi durchgeführt wurde. Mit seiner Gruppe „Battle Toys“ wird Saidi in diesem Jahr Deutschland bei den Weltmeisterschaften vertreten. Von seinem Können profitierten die jungen Nachwuchs-Breakdancer und hatten viel Spaß.rh/Foto: Carsten Riedl

Anzeige